Dienstag, 31. Juli 2007

Bunte Blätter - schon Herbst im Juli ?







Blätter sind grün! Und mal ehrlich, wenn wir eines malen sollen, wie sieht es aus? Oval bis leicht herzförmig, das klassische Schnittmuster eben!

Gestern habe ich eine Runde durch meinen Garten gedreht. Nein, um die Blattschmuckstauden, wie Hostas, habe ich einen großen Bogen gemacht, die sind fast konkurrenzlos. Ich habe auch Bäume, Sträucher und Gräser ignoriert.
Einfach nur bei einigen Stauden habe ich angehalten und die Kamera gezückt.

Das Ergebnis ist oben zu sehen. Die Reihe könnte beliebig fortgesetzt werden, was Grüntöne oder Formvarianten betrifft. Leider sind diese Blatt-Schönheiten meist unter den betörenderen Blüten der Pflanzen in die zweite Reihe verbannt worden. Wenn wir dann noch den lockenden Duft einer Blüte in die Nase bekommen, versäumen wir es oft, den Blick nach unten in die "Blatt-Etage" zu richten.

Es ist halt genauso, wie im "richtigen" Leben. Vielleicht sollten wir auch da öfter mal in die zweite Reihe schauen. Wie man sieht, lohnt es sich doch, oder?!

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Wie Recht du hast. Ich staune immer wieder über die Vielfalt an Farben, Formen und Strukturen der verschiedenen Blattpflanzen. Das weckt natürlich auch wieder den Sammlertrieb...(bei mir geschehen mit den Heucheras!).
LG, Barbara

Susanna hat gesagt…

Ich mag ja alles grüne und es gibt nichts schöneres als das spiel von licht und schatten. Es gibt nichts schöneres als sich an heißen tagen ein Plätzchen im lichten schatten zu suchen umgeben von kühlendem grün. Dieses Jahr sind die heißen tage aber eher die ausnahmen auch bei mir zeigen sich schon Anzeichen des nahenden herbstes im garten. Wen wundert’s bei den Temperaturen heute morgen um 8uhr hatten wir grade mal 12°.

Miyelo hat gesagt…

Deine bunten Blätter sind ja sehr erfreulich, aber wenn ich mir angucke, dass unsere beiden Ahornbäume jetzt schon viele braune Blätter abwerfen, dann wird's mir ganz anders. Diese beiden Bäume haben sich dieses Jahr sowieso ganz merkwürdig entwickelt: sie haben nur sehr kleine Blätter ausgebildet und dazu noch viel weniger als sonst. Ich hoffe, dass das nur eine einmalige Sache ist, vielleicht aufgrund des trockenen und heißen Frühjahrs. Einer der beiden ist unser "Hausbaum", der unsere Terrasse und den Wintergarten beschattet. -- Pflanzen mit schönem Laub habe ich bisher noch kaum im Garten. Auf die vielen Hostas werde ich erst jetzt durch die Gartenblogs aufmerksam. Allerdings haben wir auch einen sehr sonnigen Garten, es gibt nur wenige Schattenbereiche.
Herzliche Grüße
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

Aber sicher lohnt es sich gerade auch die Blätter genauer zu betrachten. Akeleien zum Beispiel haben im Sommer ein ganz fantastisches Farbenspiel, Kugelblümchen, Silberwurz und und und...
Das wir auch die Blätter genauer anschauem, liegt wahrscheinlich aber daran, dass bei uns jetzt relativ wenig blüht und man sich automatisch mit den verschiedensten Blättern auseinandersetzt.
Als wir unseren Garten angelegt hatten, hätte ich am Liebsten ein ganzes Beet mit grau-blauen Blättern und Nadelgehölzen gehabt. Selbst dort wären die verschiedenen Strukturen sicherlich sehr reizvoll gewesen. Aber irgendwie hatte ich dieses Ziel aus den Augen verloren.

Hillside Garden hat gesagt…

Natürlich! Genau hinschauen lohnt sich immer. Machen aber nicht immer alle.

Deine Socke ist ja ein echter Hingucker! Von Nahrungsklau kann ich auch ein Lied singen.

Al

Margrit hat gesagt…

Man muss eben den Blick dafür haben.
Viele Grüße
Margrit