Montag, 2. Juli 2007

Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum!


Nein, dieser schwergewichtige Satz stammt natürlich nicht von mir. Der leidenschaftliche Potsdamer Gärtner und Staudenzüchter Karl Förster hat diesen Satz geprägt. Noch heute sind seine Züchtungen im Handel, bunt, zuverlässig und vielseitig einsetzbar.
Ein Bukett aus den vielen warmen Farbtönen, so stellte ich mir meine Phlox-Ecke vor. Pink, rosa, weinrot, blau, fliederfarben, mal uni, mal mit etwas dunklerem Auge, ach wer den Phlox erst einmal entdeckt hat!?! Damit das Phlox-Bukett einen optisch, stilistischen Zusammenhalt hatte, wurde jede Farbe mit einer schlichten weiß blühenden Pflanze kombiniert. Es sah ganz traumhaft aus, wie geplant. Die phantastischen
Sorten in diversen Spezial-
Gärtnereien bestellt und die weißen,
die in letzter Sekunde stiefmütterlich
in einem Großmarkt dazugekauft
wurden, was boten sie für ein
herrliches Bild. Und die Blütezeit, die die Wartezeit verkürzt, bis die Rosen bereit sind, zu remontieren, sie hat ja
eine respektable Länge. Es ging ein
Jahr gut, im zweiten schwelgte ich in
einem harmonischen Blütenmeer, das dritte war perfekt, dann hatte ich im vierten das Gefühl, daß die weißen Phloxe sich immer mehr ausbreiten, während die kostbaren farbigen Schönheiten sich bescheiden auf immer weniger Blütenstiele zurückzogen. Und diesen Sommer ist es amtlich, die weißen Großmarkt-Verlegenheits-Kauf-Stauden setzen voll ihre Ellbogen ein, um die adelige Verwandtschaft aus dem Bukett zu drängen. Es sieht so aus, als wäre es in zwei -
drei Jahren eine schneeweiße Phlox-Ecke. Ich trete einen Schritt zurück, jetzt ist der rote Fächerahorn in meinem Blick, dessen filigrane Blätter mir etwas zuflüstern. "Denkst Du nicht, daß wir mit dem weißen Phlox allein besser zur Geltung kommen, als mit dem Kunterbunten?" Beeindruckt flüstere ich zurück: " Ja, Ihr habt recht, meine Freundin Eva hat zu mir auch erst kürzlich gesagt, ich solle mehr einfarbige T-Shirts tragen, das sei vornehmer."
















Kommentare:

Lis hat gesagt…

Ein phloxloser Garten ist wirklich ein Irrtum, allein der Duft ist es schon wert ihn zu pflanzen. Bei mir werden es auch von Jahr zu Jahr mehr Sorten und Farben und erst vor zwei Wochen hab ich mir die Sorte "Blue Paradies" gekauft.
Weißen hab ich auch, aber er verhält sich im Gegensatz zu deinem sehr gesittet :-)

Birgit hat gesagt…

Hallo Wurzerl, bin über Andreas Blog bei Dir gelandet und schon ziemlich neidisch auf Deinen wunderschönen Phlox. Leider habe ich nur Pech damit. Habe auch Deine restlichen Posts durchstöbert. Interessant Deine Deko-Theorien im Vergleich mit dem TV. und Dein Kater Mauz hat es mir natürlich umgehend angetan. So eine schöne Pelznase!
Bis demnächst mal wieder, lG Birgit