Montag, 27. August 2007

Versuch eines Lageplanes

Also für Euch habe ich sogar gegoogelt in Earth. Sorry, aber Ihr wißt ja wahrscheinlich, das sind selten aktuelle Bilder. Ich kann aber nicht einmal erkennen, ob es schon der neue Garten ist, weil es leicht schräg von Süden her ist und da sind die Birkenkronen und andere Bäume, die die Sicht verdecken. Der Balkon gibt zwar nicht soviel her, aber bitte, wie gewünscht.

Im obigen Foto fehlt das Herbst-Frühlingsbeet mit dem Pfaffenhütchen und der Phloxecke im Westen, ein Großteil des östlichen Teichbeetes mit dem Rosenobelisk und das Bartirisbeet im Norden vor dem Wintergarten, der dunkle Rand unten ist das Dach-Ende desselben.

Unten geht die Quittenecke und ein Großteil des Taglilienweges im Osten ab, der Steintrog und der Hauptteil des Steingartens fehlen auch, wegen dem Dach der Terrasse. Ich hoffe sehr, Ihr könnt Euch trotzdem in etwa ein Bild machen. Zumindest habe ich mir Mühe gegeben Eure Wünsche zu erfüllen.



Das ist also der Versuch eines Nicht-Architekten, Euch meine Gartenanlage verständlich zu machen. Oben ist Süden, Garage und Haus, die über die gesamte Grundstücksbreite gehen liegen im Norden, der Taglilienweg ist im Osten und das Rosenrondell im Westen. Oben beim Torso ist von der Hütte bis zum Bachhügel das Schattenbeet (vergaß ich einzutragen). Maßstab gibt es keinen, ob die Rundungen alle so stimmen, bezweifle ich, aber ich hoffe, Ihr seid gnädig.

Alle grauen Kreise sind Gehölze, alle lilanen Pflanzgefäße, oder Deko-Elemente. Die Namen der Beete richten sich in der Regel nach den Leitpflanzen, aber das sind dann nicht die einzigen. In der Wildapfelecke steht z.B. außer dem Wildapfelbaum auch noch eine Baumpäonie und die große Akanthusstaude, einige kleinere Hemerocallis, Gedenkemein, Herzgespann, Zwerg-Cyclamen, Primeln, div. Leberblümchen und Brunnera, Akeleien, Digitalis lanata, verschiedene Geranium, Goldlack, sowie sibirische Frühlingsknotenblumen. So ist in jedem Beet eher dicht gepflanzt, das bringt den Vorteil, daß Unkraut nicht so leicht hoch kommt. Ich habe auch das Gefühl, als ob engeres Zusammensetzen Schädlinge abwehrt.

Fragt mich bei Unklarheiten, schaut aber bitte wieder in diesen Post, weil ich hier antworten will, falls bei anderen die gleiche Frage aufkäme. Ich bin nämlich absolut untalentiert fürs Plänezeichnen (ich plane auch immer im Kopf), kann daher verstehen, wenn einiges nicht verständlich herüberkommt.


Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Heute Nacht hat mich Dein Post an einen Adventskalender erinnert: Da fühlte sich so ein kleiner Servietten-Beutel ganz gut an, ich wußte aber nicht so recht was drin sein könnte. Dann war ich ganz aufgeregt bis Mitternacht, um das Geheimnis endlich lüften zu können - bevor es endlich soweit war, war ich aber eingeschlafen...
Nach Deiner Ankündigung heute ging es mir ein bischen wie füher - mal abwarten, ob ich mir Deinen Gartengrundriss in etwa richtig vorgestellt habe, und welche Mittel Du zur Darstellung wählst.
Die Überrraschung war groß, da ich schon allein mit der Form Deines Gartens völlig falsch lag - ich bin mehr von lang als breit (so wie unser und auch das Grundstück meiner Mutter) ausgegangen. Sicherlich gibt es auch genug andere Formen und Möglichkeiten ein Haus auf einem Grundstück zu platzieren, aber ich bin nun mal von dem klassischen 30iger Jahre Siedlungsstil ausgegangen.
Dementsprechend lagen die meisten Deiner Beete für mich schön hintereinander weg anstatt nebeneinander. Du siehst, wie gut so ein Plan ist - jetzt finde ich mich doch viel besser bei Dir zurecht und kann gut weiterschlafen.
Liebe Grüße Silke

Barbara hat gesagt…

Wunderbar dein Plan. Vielen Dank für die Arbeit. Nun sollte man ihn jedesmal dabei haben, wenn du aus deinem Garten berichtest ;-) ! Ich habe mir, wie Silke auch eher ein längliches Grundstück vorgestellt und auch nicht so viele Rundungen! In ruhigeren Zeiten werde ich mich auch einmal hinter diese Arbeit machen. Es ist mir bereits eine liebe Angewohnheit geworden, täglich einen kleinen Rundgang in deinem Garten zu machen. Ich glaube, es schreibt niemand so häufig wie du. Jedenfalls geniesse ich deine posts sehr. Einen guten Wochenstart und lieben Gruss,
Barbara

Lis hat gesagt…

Ich gestehe, ich habe so meine Schwierigekeiten im Pläne lesen und das dann umzusetzen. Ich wäre wahrscheinlich ein lausiger Architekt und um in den Keller zu gelangen müsste man bei mir wohl aufs Dach steigen :-O

Wurzerl hat gesagt…

Hallo Silke und Barbara, wenn ich ein längliches Grundstück gehabt hätte, dann wäre es ein Garten mit einem Rosengang von vorne bis hinten, rechts und links je zwei rechteckige Gartenzimmer, mit unterschiedlichen Farb- oder Stilthemen, die dann quer mit einem weiteren Gang mit Weißem- und Blauregen auseinanderdividiert wären. Aber bei meinem Gartenschnitt bietet sich so etwas nicht an, man muß dann einfach mit Vielfalt versuchen, die Neugierde beim Betrachter, der in einer gewissen Weise ziemlich den ganzen Garten überblicken kann, zu wecken.
LG Wurzerl

Jojo hat gesagt…

Oh ist das nett, jetzt gibt es noch einen so tollen Plan zu Deinem herrlichen Refugium. Hab vielen Dank für Deine Mühe! Auch die Ausblicke von oben find ich klasse - eben ganz klar Wurzerls Gartenparadies!!!
Liebe Grüße von Marlene

Britta hat gesagt…

Hi Wurzerl, cooler Plan. Sollte ich mal einen brauchen, dann sag ich Bescheid und Du kannst ihn dann zeichnen.Ich finde ihn gut, wenigstens übersichtlich und verständlich. :o)
Wünsche einen guten Wochenstart, liebe Grüße, Britta

Bella hat gesagt…

So ein Plan ist toll, da müßte ich mich direkt auch mal ans Zeichnen begeben. Jetzt habe ich eine gute Vorstellung von Deinem Garten. Deinen Teich finde ich ganz wunderbar. Wir planen nämlich auch , einen Teich anzulegen. Obwohl ich viele Jahre lang keinen Teich wollte, habe ich jetzt das Gefühl, etwas mit Wasser muß einfach sein. LG Bella

Helens Blog hat gesagt…

Hallo Wurzerl,

dein Plan ist aber allerste Sahne,
sollte ich mal einen brauchen komme
ich gerne zu dir!!
Jetzt können wir dich sehr gut begleiten.

Liebe grüße Helen
und eine schöne Woche

Margrit hat gesagt…

Du hast Dir aber viel Mühe mit Deinem Plan gegeben. Ich hab´s ja nicht so mit Plänen, ich bin da eher spontan.Aber durch die Fotos "von oben" kann ich es mir sehr gut vorstellen.
LG Margrit

SchneiderHein hat gesagt…

Da finde ich diese Gartengestaltung aber viel viel reizvoller!!!

Miyelo hat gesagt…

Aber HALLO! das ist dir doch gut gelungen und es geht mir wie Silke, ich hab's mir wirklich anders vorgestellt, vermutlich weil ich eben auch einen Garten habe, der mehr lang als breit ist. Das sieht gut aus und nun kann ich mir auch alles viel besser vorstellen. Die einzelnen Bereiche sind sehr schön platziert und zu deiner Bemerkung "Rosengang von vorne bis hinten, rechts und links je zwei rechteckige Gartenzimmer" kann ich nur sagen: So wie es sit, ist es bestimmt interessanter.
Liebe Grüße
Elke

Regina hat gesagt…

Dein Plan ist wirklich gut gelungen,
jetzt kann man sich vieles besser vorstellen.Es ist aber immer wieder
erstaunlich was doch alles in so einen kleinen Garten hineinpasst.Von
so einer Vielfalt träume ich.Bei mir
wird es noch eine Weile dauern bis es
soweit ist,bis dahin mache ich halt
jeden Tag einen Spaziergang in deinem
Garten.
Viele Grüße Regina

Andrea's Garden hat gesagt…

Ich hätte schwören können, dass ich was geschrieben habe zu diesem Eintrag. Es ist aber nicht da. Sehr seltsam... hab wohl vergessen abzuschicken. In Google findet man meine Ecke noch gar nicht, so neu ist die. Schön, den Plan deines Gartens zu sehen, ich bin ja "ohne". :-) Aber das passt zu mir. Wünsch dir was!

Margit hat gesagt…

Endlich habe ich Zeit gefunden, mir deinen Gartenplan genauer anzusehen und kann nun viele deiner vorangegangenen Bilder besser einordnen. Danke für die Mühe! Ich muss schon sagen, du hast ein großes Talent, auf einem nicht allzu großen Grundstück, wenn ich mich recht erinnere, viele verschiedenste Gartenelemente bestens und stimmig zu kombinieren. Ganz toll und eine schöne Inspirationsquelle für mich!
Liebe Grüße, Margit

auenlaender hat gesagt…

Erstaunlich, was man sich ohne Plan so einbildet! Nachdem ich Deinen Beitrag zum "Tor nach Nirgendwo" gelesen hatte, hatte ich den Eindruck, hinter dem Tor müsse es noch viiiel weiter und in ein kleines Wäldchen gehen. So sieht es aber auch alles klasse aus!

Birgit hat gesagt…

Liebe Wurzerl, nun nehme auch ich mir endlich die Zeit, mal nach Deinem Lageplan zu sehen. Der ist übrigens für mich sehr informativ. Ich hätte ihn ähnlich gezeichnet, da ich in solchen Dingen auch untalentiert bin. Komisch, im Gegensatz zu einigen anderen hier, habe ich mir Deinen Garten quadratisch vorgestellt und bin demzufolge nicht sehr überrascht. Klasse auch die Kombination mit den Fotos von oben. Dein Garten ist und bleibt trotz dieses Planes spannend und das in erster Linie durch Deine äußerst gute Planung (im Kopf).
Danke für die Arbeit, die Du für uns geleistet hast.
Liebe Grüße, Birgit