Donnerstag, 30. August 2007

Frühling, Sommer, Herbst .....!?!

Ja, Ihr habt richtig gelesen! Warum ich soo alte Kamellen auspacke? Würde ich nie machen, wozu auch. Alles was ich Euch zeige, habe ich heute innerhalb einer Viertelstunde fotografiert.

Da findet Ihr als erstes die Kissenprimeln. Ihre Blühphase beginnt im Februar, erreicht im März/April den Höhepunkt und vergeht langsam im Früh-Sommer. Aber heute ? Primeln ? Sie haben es sich so in den Kopf gesetzt, dann dürft Ihr sie auch bewundern.

Dann folgt der "aktuelle" Sommer, mit den Blüten, die Ihr zu Recht, jetzt zeitgemäß erwarten könnt. Ich habe einfach einen kleinen Mixed meiner Favouriten gemacht.

Zuletzt folgen noch Bilder, die in meinen Augen Herbst, teilweise Spätherbst pur sind. Die Mini-Cyclamen sollen im November beginnen, der Herbstkrokus im Oktober, hat ihnen wohl keiner aus den klugen Büchern vorgelesen (ich würde auch lieber bei den jetzigen Temperaturen blühen, wenn ich es mir aussuchen dürfte).

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Sommerspaziergang des heutigen Tages, der mich ziemlich verblüfft hat, als ich die Fotos sortierte.

Frühling

Sommer-Anfang



















Sommer-Ende

Herbst






Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Wirklich ein schönes Potpourri. Jedes Jahr hält immer wieder neue Überraschungen und Kombinationen für uns bereit.
Liebe Grüße Silke

Miyelo hat gesagt…

Wirklich verrückt, fehlt nur noch ein bisschen Schnee und ein paar Winterlinge. Schöne Fotos und ein Teil von diesem "Jahresquerschnitt" blüht auch bei mir. Mit Verblüffung habe ich heute an der Weigelie den dritten Blütenansatz in diesem Jahr entdeckt. Und auch das Johanniskraut blüht erneut.
Herzliche Grüße
Elke

Barbara hat gesagt…

Komisch, so alle paar Wochen muss ich mich hier via google Konto neu anmelden. Hoffentlich klappt es jetzt. Ich wollte sagen, bzw. schreiben, dass dieses Gartenjahr wirklich ein bisschen "verrückt" spielt und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Das Phänomen mit den dauerblühenden Kissenprimeln erlebe ich häufig. Bei unserem Hauseingang blüht ein blaues schon seit Frühling ununterbrochen. Aber wir lieben ja alle Ueberraschungen, nicht wahr??
Lieben Gruss, Barbara

Lis hat gesagt…

So ungefähr sieht es bei mir auch aus. Die Primeln blühen zusammen mit den Astern, schon verrückt das Ganze!
Wurzerl, wenn man deine Fotos anklickt sprengen sie den Bildschirm und man kann sie gar nicht richtig anschauen

Wurzerl hat gesagt…

Das mit den vergrößerten Fotos tut mir leid, ich habe sie in der Vorbereitung nicht verkleinert, wird nicht mehr vorkommen (hoffe ich)
Wurzerl

Margit hat gesagt…

Da hast du aber besonders schöne Fotos gemacht für diesen Post, richtige Kunstwerke sind dabei!
Dieses Durcheinander kenne ich auch aus unserem Garten - irgendwie ist heuer alles ein wenig anders. Bei uns war schon im April Hochsommer mit zwei Wochen um die 30 Grad. Im Mai war eine überwältigende Rosenblütenfülle, im Juni hat alles geblüht, was nur geht - seither herrscht etwas Konfusion im Pflanzenreich.
Liebe Grüße, Margit

Sunny hat gesagt…

Huhu, liebes Wurzerl,

was mach ich nur falsch? Muss mich hier jeden Tag neu anmelden, sonst nimmt es meinen Text nicht.

Toll sind deine Blümchen und Pflanzen. Ja, es ist total verrückt dieses Jahr. Alles blüht, wann es will ... lach.

Grüßle von Sunny :)

Regina hat gesagt…

Bin mal wieder überwältigt angesichts
der Blütenvielfalt.Mein Winterschnee-
ball hat auch schon Blüten,obwohl er
ja sonst immer erst im November/Dez.
blüht.Na ,ja dieses Jahr ist halt
alles anders.
Viele liebe Grüße Regina

Helens Blog hat gesagt…

Hallo Wurzerl,

wieder wunderschön dein Beitrag heute...
ich war auch so erstaunt gestern als ich die blühen Primel
im Garten sah... habe mir da auch Fotos davon gemacht.
Aber alles spielt jetzt in der Natur verrückt!
Liebe Grüße Helen

Margrit hat gesagt…

Ich muss mich auch neu anmelden, aber nicht nur bei Dir. In anderen Blogs ist es auch manchmal so. :(
Vor ein paar Tagen habe ich auch eine blühende Schlüsselblume bei mir entdeckt und auch eine Primel. Vielleicht fällt ja der Winter aus und es geht gleich in den Frühling über?
LG Margrit

Wurzerl hat gesagt…

Ja, mir geht es auch so, manchmal muß ich mich brav anmelden, dann geht es wieder so, ich leider PC-blond, aber wenn jemand eine very big idea für den Grund hat und weiß, ob man ihn abstellen kann, darf, soll, möchte er oder sie sich gerne hier outen.
Liebe Grüße Wurzerl

Britta hat gesagt…

Hallo Wurzerl, nein das habe ich noch nicht geschrieben. Also mach ich das dann mal, extra für Dich. ;o)
Ist ein kleiner Ort mit ca. 4.000 Einwohnern, liegt im Rheingau zwischen Wiesbaden und Rüdesheim. Ziemlich bekannt ist die älteste spielbare Orgel in der St. Valentinuskirche, die Kiedricher Chorbuben, die bekannt für den gregorianischen Gesang sind, außerdem gibt es bei uns den Weinberg der Ehe, d.h. jedes Paar, das in Kiedrich standesamtlich heiratet, bekommt einen Weinstock und jährlich eine Flasche Wein von besagtem Weinberg. Kiedrich wird auch das Schatzkästlein der Gotik genannt. Wenn man durch Kiedrich durchfährt kommt man nach Kloster
Eberbach, hast Du vielleicht schon mal von gehört. Der Name der Rose wurde unter anderem dort gedreht.
Und wenn Du noch mehr wissen willst, dann schau doch einfach mal unter http://www.kiedrich.de
Da gibt es dann noch das eine oder andere zu erfahren.
Hoffe, ich konnte Dich ein ganz klein wenig zufriedenstellen.
Ganz liebe Grüße, Britta

Britta hat gesagt…

Liebe Wurzerl, klar kommt da noch mehr. Das war erst ein kleiner Bruchteil. Freut mich, dass Dir das "kleine Interview" gefallen hat. Demnächst dann mehr.
Liebe Grüße, Britta