Montag, 17. September 2007

Herbst-Schmuck drinnen und draußen


DEKORATION WINTERGARTEN


Als ich die Fotos meiner Herbstdekoration angesehen habe, fiel mir ein Hinweis einer Gartenfreundin ein, daß sie die knalligen Farben der Kürbisse zu hart im Kontrast zu den zarten Hortensienblüten findet. Ich muß ihr von meinem Farbempfinden her zustimmen, aber es dekoriert ja nicht nur das ästhetische Auge, vor allem schmückt die Seele.

Und da eine Dekoration eine saisonale Endlichkeit hat, deshalb öfter gewechselt wird, als zum Beispiel ein Gartenbeet umgestaltet wird, ist es ein noch sensiblerer Zeiger von jeweiligem Befinden und Stimmungen. Und wenn ich es recht überlege, auch die Natur hat doch im Herbst die stärksten Kontraste aufzuweisen. Also habe ich beschlossen, es paßt, weil es zu meinem momentanen Befinden paßt.


DEKORATION TERRASSE

Gerade im Herbst finde ich die schmückenden Elemente der Natur dekorativ am schönsten. Bunte Blätter, satte Blütenfarben, herrlich kräftig getönte Früchte und Beeren, bizarre Samenstände, ich könnte noch unzähliges aufzählen. Jedenfalls im Herbst brauche ich nie Fremdmaterialien, ich beziehe höchstens meine vorhandene Keramik mit in die Gestaltung ein.

Draußen habe ich nicht so abenteuerlustig dekoriert, da hatte ich mich ja schon im Wintergarten ausgetobt. Und auf der Terrasse stehen jetzt so schöne Chrysanthemen, Gräser und Kürbisse, da braucht man keine Phantasie mehr, es plaziert sich fast von alleine.

Gelb- und Rottöne sind ja die klassischen Herbstfarben. Im Garten finde ich es vor allem in den sich langsam gelb tönenden Birken und dem errötenden Wilden Wein.


DEKORATION ROSENRONDELL

Mein italienischer Mädchenkopf lächelt immer ganz verzückt, wenn neues schmückendes Material in die Nähe rückt. Einige Kürbisse spiegeln sogar den Farbton der Keramik wieder.

Das Tischchen im Rondell kann langsam etwas voller gepackt werden, weil außer einem Weinglas bald nichts mehr darauf deponiert wird.

Auch am Bachufer verändert sich das Gesicht für die nächsten zwei Monate. Hier dürfen sich auch die ersten abgefallenen Zierquitten-Früchte in die Dekoration mit einreihen.

Kommentare:

Andrea's Garden hat gesagt…

:-) Bin ich doch glatt die Erste, die kommentiert. Das ist gut, dass du nach deinem Empfinden dekorierst und wie du beschreibst macht es Sinn für dich, weil es die Gegensätze dokumentiert. Hättest aber jetzt nicht einen ganzen Blogeintrag wegen meines Kommentars im Forum machen müssen. *rotwerd* LG Andrea

Barbara hat gesagt…

Mir gefällt deine Herbstdeko ausnehmend gut. Gerade die starken Farben geben dem Ganzen einen gewissen Pfiff! Und Gegensätze ziehen sich doch bekanntlich an ;-) ! Hinter dem Dekorieren steht schlussendlich ja immer auch die Persönlichkeit!
Jetzt probiere ich es nochmals mit Abschicken des comments, nachdem wiederum 6 x die Annahme verweigert wurde.
Einen guten Wochenstart wünsche ich dir!
Barbara

SchneiderHein hat gesagt…

Gelb & starke Gegensätze wie zarte Hortensienblüten mit Kürbissen & Mais sind nicht so ganz mein Fall. Obwohl ich jedes einzelne Teil Deiner Dekorationen mag und selbst gern verwenden würde. Da gefallen mir Deine Kürbisse an Terracotta und trotz Gelb, die Chrysamthenen an gelblichen Gras mit farblich dazu passenden Kürbissen einfach viel besser.
Aber ich bin genau wie Andrea der Meinung, dass jeder sich sein Umfeld nach seinem eigenem Empfinden gestalten sollte. Und da Du ja selbst schreibst, dass Dekorationen nur eine gewisse Zeit Bestand haben, und viel eher und leichter als ein Blumenbeet zu verändern sind, ist es schön seine eigenen Empfindungen auf so eine unkomplzierte Art ausleben und genießen zu können.
Ich könnte zum Beispiel nicht dauerrhaft in den Farben Deines orientalischen Schlafzimmers leben, aber mir würde diese Farbkombination in den nächsten Wochen wirklich fehlen, da sie so viel Energie und Wärme ausstrahlt. Jetzt wünsche ich Dir, dass Du Deine Außendekorationen viele Tage im Garten auch noch mit einem Glas Wein wohl eher in der Hand als auf dem Rondelltisch genießen kannst, und Dir dazu ab und an eine Nase voll lieblichem Quittenduft am Bachufer holst!
Liebe Grüße Silke

Wurzerl hat gesagt…

Hallo Andrea, der Blogeintrag war schon so geplant, bevor Du mich auf die Wirkung meiner Innendeko aufmerksam gemacht hast, also nix rotwerd mußt. Im Gegenteil, Du hast mir ja erst bewußt gemacht, daß ich in allen Jahren davor, innen die zarten Farben mit Hortensien und der Artischocke genommen hätte und draußen die Kürbisse stark hätten mit den Gräsern und Chrysanthemen leuchten dürfen, aber das setzt ein ausgeglichenes Gemüt voraus! Und mich hat halt fasziniert, daß mir durch Deine Bemerkung klar wurde, nicht nur der Garten, noch intensiver spiegelt die kurzlebige Deko die Seele wieder.
LG WUrzerl

Lis hat gesagt…

Grandios! Da bekomme ich auch direkt Lust zu dekorieren, nur wo? Ich habe leider keinen Wintergarten und draussen stehen noch noch jede Menge blühende Geranien auf dem Tisch. Wenn ich jetzt da mit Kürbissen komme, also ich weiß nicht! Irgendwie passt das dann nicht zusammen, aber ich muss ja auch nichts überstürzen :-)

Britta hat gesagt…

Schöne Herbstdeko...wir legen damit nächstes Wochenende los, alles schön herbstlich und trotzdem farbenfroh zu dekorieren. Mal sehn, was daraus wird.

Wünsche einen angenehmen Wochenstart, liebe Grüße, Britta

Regina hat gesagt…

Eine wunderschöne Herbstdekoration.
Die Deko im Wintergarten finde ich
besonders gut gelungen,gerade wegen der starken Kontraste.
Auch ich bin der Meinung jeder sollte
es sich nach seinem persönlichen
Empfinden, in seinem Reich so gemütlich machen wie er es möchte.Es wäre
doch langweilig wenn jeder dieselbe
Deko hätte.
Ich wünsche Dir eine schöne Woche
Regina

Margit hat gesagt…

Farbempfinden und Ästhetik sind bei jedem Menschen anders und das ist auch gut so. Ich finde deine Dekoration sehr gelungen und muss mich jetzt endlich auch mal dranmachen, was auszuprobieren. In Deko bin ich echt eine Niete...
Sehr schön finde ich deine Dekoration des Tisches im Rosenrondell. Und die einzelnen Elemente am Bachufer strahlen in ihrer Gesamtheit eine "lässige Ästhetik" aus, die mir ganz besonders gefällt.
Liebe Grüße, Margit

Margrit hat gesagt…

Deine Deko ist für mein Empfinden einfach schön. Und auf den Fotos kommt es supergut rüber. Hast Du die Kürbisse im Garten selbst gezogen oder sind sie gekauft? Ich hatte vor Jahren mal Zierkürbisse, aber es dauerte unendlich, bis ich sie ernten konnte.
Ich glaube, ich muss auch mal gucken, was ich dekorieren könnte.
Viele Grüße
Margrit

Wurzerl hat gesagt…

Hallo Margrit, nein für Kürbiszucht ist mein Garten einfach zu klein, ich habe eine nette Freundin, die mir jedes Jahr hübsche Zierkürbisse aus Franken mitbringt. LG Wurzerl

stadtgarten hat gesagt…

Deine Deko ist insgesamt schön, aber am Besten gefällt mir die Stimmung auf dem ersten Bild. Wunderschön!
LG, Monika

Miyelo hat gesagt…

Liebe Wurzerl,
deine Deko finde ich schön und über Geschmack - in diesem Fall Farbempfinden - lässt sich sowieso nicht streiten. Oft spiegeln die Gegenstände, die wir zusammenfügen ja sowieso nur gerade eine bestimmte Stimmung wider. Und wenn die Natur im Herbst sowohl kräftige als auch pastellige Farben anbietet, warum dann nicht kombinieren? Nur Mut, du machst das genau richtig, finde ich.
Herzliche Grüße
Elke

Helens Blog hat gesagt…

Hallo Wurzerl,
habe deine schöne Herbstdeko
schon im Forum bewundert!
Und du hast Recht... eine Deko
sagt sehr viel über die Stimmung
aus!
Mir gefällt sie sehr gut!!
Wünsche dir noch eine schöne Restwoche,
liebe Grüße Helen

Birgit hat gesagt…

Einfach toll Deine Deko. Du versprühst damit richtige Lust auf Herbst, Helloween und alles was dazu gehört. Ich freue mich inzwischen sehr darüber, da bei uns auch das Wetter entsprechend ist. Das täglich versprochene schlechte Wetter blieb jeweils aus und am Wochenende soll es wieder mal richtig sommerlich werden.
LG Birgit

Netty hat gesagt…

Sehr schöne Herbstdekoration findet auch Annette Strauch aus Wales, GB!

Friedchen hat gesagt…

Wunderschöne Herbstdekorationen und damit kann es ja nur noch ein goldener Oktober werden. :)