Mittwoch, 5. Dezember 2007

ENGLAND - Sussex 2, Hall Place

"Hall Place"


Ein neuer Garten, wieder in Sussex gelegen, genauer gesagt in der Nähe von Bexley. Er ist geöffnet Montag - Samstag 10 am - 5 pm. Es gibt auch ein Museum, und ein Besucher-Zentrum. Hall Place Mansion and Museum (01322526574).

A new garden - once again in Sussex, exactly near Bexley. Opening hours: Monday - Saturday 10 am - 5 pm. Visitor Centre (01322558676), Local Studies Centre (01322526574).


Der Nord-Eingang von Hall Place - The North entry to Hall Place

Hall Place wurde zwischen 1537 und 1540 errichtet und verfügt über 50 ha Grund. Es gab dort einen häufigen Besitzerwechsel und zeitweise diente es als Schule.

Since the house was built in 1537 - 40 on over 50 hectares, it has changed ownership many times. During the first half of the nineteenth century it even existed as a school.

Auf der Südseite befindet sich die Visitenkarte des Gartens, der Rosengarten. Die Anlage ist im Tudor-Stil gehalten, ungefähr 4000 Rosen kann man sehen und sich an ihrem Duft berauschen.

The Rose Garden is in the south; there are 4000 roses presented in the Tudor fashion.


Hinter dem Rosengarten beginnt der Landschaftspark mit verschiedenen Gehölzen.

Behind the Rose Garden the landscape area with different trees begins.

Neben dem Rosengarten reihen sich Topiary - Figuren auf, auch sie betonen die Tudor-Zeit.

Near the Rose Garden is the Topiary, - ,also in the Tudor fashion.

Hall Place besitzt ein Topiary mit den berühmten "Queen Beasts" als Schachfiguren, die 1953, anläßlich der Krönung der Queen, aus Eiben geschnitten wurden.

The art of shaping hedging plants can be seen on the topiary lawn with the "Queen Beasts" as chess pieces. The yews planted in 1953 to celebrate the Coronation of Queen Elizabeth II. are trimmed and tied in on three occasions a year to maintain their shape.

Der Weg führt weiter in die Nähe des Flusses Cray.

Now we are near the River Cray.

Im "Enclosed Garden" gibt es eine Anzahl von Blumenbeeten, die jeweils in einer Farbe gehalten sind und von Hecken-Räumen umschlossen sind. Die Bepflanzung wechselt im Frühjahr und im Sommer.

Series of floral beds enclosed by manicured yew hedges with low growing box hedging in front of the beds. The beds in the "Enclosed Garden" are planted twice a year to produce a spring and summer display of bulbs and bedding plants.

"Enclosed Garden"

"Enclosed Garden"

Die Border sind höhenmäßig gut gestaffelt, die Farbpalette ist eher zurückhaltend.

The colours of the Borders are inconspicuous but harmonic.

Der Senkgarten ist tiefer angelegt als der Fluß Cray. Die Böschungen sind mit Azaleen, Kamelien, Erikas und Glockenblumen bepflanzt, welche sowohl im Frühling, als auch im Frühsommer sehr attraktiv aussehen. Durch die Dreiecke und Quadrate bekommt der Senkgarten einen sehr formalen Charakter. Ich hoffe sehr, daß Euch auch der zweite Garten in Sussex zugesagt hat.

The Sunken Garden. This garden - once a pond - is situated below the level of the River Cray. The banks are covered with ericaceous plants, azaleas, camellias and campanulas which are particularly attractive during spring and early summer. The diamond shaped flower beds within the closely cropped lawn give the garden a sense of formality before visitors can venture into the informality of the island beds and spring gardens across the river via the red bridge. I hope, you enjoyed this second visit in a garden in Sussex!



Kommentare:

verobirdie hat gesagt…

Wurzel, es sind toll Bilder. Dieser Garten ist fabelhaft. Danke für den Besuch!

Gartenzauber 2008 hat gesagt…

Hallo Renate,

toll deine beschreibung über hall place.

Das muß im sommer ein betörnder duft sein.

Lg waltraud

Saba hat gesagt…

ein Platz zum Verweilen, zum Spazieren und Genießen...ich als Rosernliebhaber würde es bestimmt wunderbar dort vor Ort finden, danke fürs Zeigen, warst du dort Wurzerl?

Mittwochgrüße von
Saba

Britta hat gesagt…

Liebes Wurzerl, traumhaft schöner Garten...da würde ich jetzt gerne einen ausgiebigen spatziergang machen. Wenn ich diese Bilder sehe, kommt bei mir richtig Sehnsucht nach Sommer und duftenden Blumen auf.
Und ehe ich es vergesse, Deine Weihnachtsdeko, sowohl drinnen als auch draussen, gefällt mir sehr gut.

Wünsche Dir eine schöne Restwoche, liebe Grüße Britta

Margit hat gesagt…

Das muss ja ein umwerfender Duft sein im Rosengarten! Ich würde wahrscheinlich einen ganzen Tag nur schnuppernd herumwandern.
Topiarys sind nicht so mein Fall, der Enclosed Garden und auch der Senkgarten wirken mir zu formal und streng, ich hab's lieber bunter und überbordend. Der gezeigte Ausschnitt aus dem Border mit der üppig überwachsenen Mauer dahinter enspricht viel mehr meinem Geschmack, auch die zurückhaltende Farbgebung dabei mag ich.
Danke für Bilder und Beschreibungen der unterschiedlichen Gärten, da bekommt man immer Denkanstöße!
Liebe Grüße, Margit

Barbara hat gesagt…

Ein interessanter Garten,- von Gartenarchitektur und Stil her - den du uns da zeigst, Wurzerl. Ich denke dieser Garten besticht vorallem durch seine symetrischen und streng formalen Stil her. Mir wäre er aber auch zu streng, wenn es ein Privatgarten sein sollte. Aber zu der Zeit, als diese Gärten entstanden, wurden sie ja hauptsächlich zu Representationszwecken verwendet....mit dem nötigen Personal notabene. Der enclosed Garten habe ich in dieser Form mal in einer modernen Fassung bei einer Gartenbesichtigung der offenen Gartentür in unserem Land gesehen. Wenn die Pflanzen etwas "wild" gruppiert werden, sieht es für meinen Geschmack absolut toll aus. Die Rosenvielfalt und der damit verbundene Duft in Hall Place muss sicherlich umwerfend sein. Danke, dass du uns immer wieder Einblicke in so schöne und interessante Gärten gibst!
Liebe Grüsse, Barbara

Miyelo hat gesagt…

Hallo Wurzerl (heißt du Renate?),
das sind wunderbare Fotos. Wie oft warst du eigentlich schon in England Gärten besichtigen? Ist ja von Oberbayern aus auch nicht gerade der nächste Weg. Ich freue mich immer wieder, wenn du uns an diesen Reisen teilhaben lässt. Danke und liebe Grüße - Elke

Brigitte hat gesagt…

Hallo Wurzerl,
schön sind sie, diese englischen Gärten und man glaubt fast, den Duft der Rosen wahrzunehmen. Ich hab ja eine Schwiegertochter, die aus Wales kommt, ich sollte doch mal rüber reisen. Das wäre bestimmt eine Reise, die sich lohnen würde. Mir hat am besten das letzte Rosenfoto gefallen, abgesehen von der schönen Führung natürlich, für die ich dir danken möchte. Liebe Grüße, Brigitte

Sabine hat gesagt…

Das ist ein wunderschöner Garten Wurzerl. Toll die Bilder.
Liebe Grüsse, Sabine

Catherine hat gesagt…

Oh Wurzel, what beautiful garden's! If I lived near there, they wouldn't be able to get rid of me..:) Thankyou so much for sharing! I could look at them over and over again! BEAUTIFUL!
Hope you are having a good week! I have sooo much catching up to do on your beautiful blog!
Cat

Henny hat gesagt…

Wieder ein interessanter Garten!
Auch in Gärten die so gar nicht meinem Stil und meinem Geschmack entsprechen kann ich was finden das ich in meinen Garten einbinden könnte.
Man kann gar nicht genug Anregungen haben.
Schönen Nikolotag!!

Margrit hat gesagt…

Ja, der Garten gefällt mir gut. Aber noch mehr das Gebäude.
Viele Grüße
Margrit

Kiki hat gesagt…

Hallo Wurzel! Deine Weihnachtsdeko - einfach nur wunderschön anzusehen!
Und englische Gärten liebe ich sowieso.Ich besuche jedes Jahr meine Freundin die in Oxford lebt.Und wenn ich sie überreden kann, dann sehen wir uns auch Gärten der Herrenhäuser dort an.Aber sie mag das nicht so sehr. Leider!Ich könnte mich jeden Tag dort aufhalten.Nur sind die Eintrittspreise nicht gerade niedrig.
Einen schönen Gruß aus Düsseldorf,Kiki

Gartenzauber 2008 hat gesagt…

Hallo wurzerl,

kannst du mir sagen warum bei mir alles in englisch steht??
Alle titel......
Wie machtst du den rahmen um die bilder. Habe ich auch noch nicht gefunden....und was muß ich machen,
das meine kommentare auch mit buchstaben.....

Freue mich auf deine antwort...
Lg waltraud

sisah hat gesagt…

Tja, ich dachte immner die deutschen hätten ein Hang zum Perfektionismus, aber dieser Garten bestätigt meine Vermutung, dass es überall Menschen gibt, die es gerne pingelig mögen. Der Garten sieht 'extremely tidy' aus. Selbst die `mixed border' ist für meinen Geschmack zu ordentlich.
Aber der Garten hat ja auch mehr musealen Charakter und ist daher wohl als Beispiel des Geschmacks einer bestimmten Zeitepoche anzusehen.

Birgit hat gesagt…

Oh ja, hat mir sehr gefallen, Deine Reportage Wurzerl. Durch solche Fotos und Beschreibungen wächst in mir immer mehr die Lust, mal nach England zu reisen. Gärten gucken. Danke für die Mühe, die Du Dir machst mir solchen Bilder-Storys.
LG, Birgit

HaBseligkeiten hat gesagt…

..wenn ich mir Deinen Post anschaue werde ich wieder "Reif für die Insel". Es ist ein wunderschönes Land. Dieser Garten ist beeindruckend, agnz besonders die Hecken- Räume, man kommt sich vor wie in einer überdimensionalen Puppenstube.

Diese Art von Urlaub finde ich besonders entspannend und erfrischend, vielen Dank für den kleinen Kurztripp nach England,
liebe Grüße Heidi

Hillside Garden hat gesagt…

Renate, herrlich! Den Garten kenne ich nicht. Ist er öffentlich zugänglich? Noch nie gehört?

Al

Wurzerl hat gesagt…

Hallo zusammen,
Saba- ich stelle hier nur Gärten und Orte vor, die ich persönlich kenne und selbst fotografiert habe, da viele ältere Besuche mit Dias stattfanden ist die Qualität nicht überragend, aber CD und Dias, das schluckt halt.

Mijelo- ja Wurzerl ist eine Renate

Al- ganz oben habe ich die Öffnungszeiten und Anschrift des Gartens stehen.

Lieber Gruß Wurzerl

Brigitte hat gesagt…

Liebes Wurzerln,

einen schönen 2. Advent möchte ich dir gerne wünschen und viele liebe Grüße, Brigitte