Mittwoch, 9. Januar 2008

ITALIEN - Ticino 1 - Villa Taranto

Garden visit in Italy/Ticino - Villa Taranto !


Die botanischen Gärten der "Villa Taranto" in Verbania Pallanza - am Lago Maggiore im Ticino.

Tel.Verwaltung: 0323-556667 E-mail: entevillataranto@tin.it www.villataranto.it

Sehenswert April, Mai: ca.100 000 Frühlingsblüher (80 000 Tulpen) große Sammlung von Kamelien, Rhododendren, Magnolien und japanischen Kirschbäumen.

Juni, Juli, August: Lotusweiher, Seerosen, Hemerocallis, Lilien, Canna , Petunien, Oleander, Citrus, tausende Einjähriger Blumen, über 300 Dahlien-Varietäten.

September, Oktober: Prachtvolle Herbsttönungen bei Ahornen, Cornus, Hortensien, Liquidambar, Euonymus und farben- und beerenreiche Sträucher und Dahlien.

Anfang April 2002 machte ich mich auf in das "Sonnenloch" der Schweiz, in das Tessin. Leider wußte in dieser Woche der Wettergott nichts von dieser Betitelung in den Reiseprospekten. Es war kalt, es war ungemütlich, es war regnerisch und es war trotzdem ein Erlebnis - botanischer Art. Auch auf der italienischen Seite, dem Ticino, gab es diese botanischen "Trösterli", und so zeige ich Euch heute einen Garten, der als der bedeutendste jüngere botanische Garten in Italien gilt. Natürlich werde ich Euch auch bald einige Schmankerl aus dem Schweizer Tessin vorstellen.

In April 2002 I visited the South of Switherland - Tessin. It rained the whole week but nonetheless, I enjoyed the gardens and the plants very much. Today I' m going to show you the first garden in this landscape: It is in the Italian part of Lago Maggiore. This garden is considered the most important of the younger, botanical gardens of Italy. Later I will also show you gardens from the Swiss part.

Ab 1930 wurde Taranto im Stil eines Waldgartens vom Schotten Captain McEachern in wunderschöner hügeliger Landschaft auf einer Landzunge des Lago Maggiore angelegt.

The Scottish Captain McEachern bought a part of land around Lago Maggiore and began to built a garden in the style of a forest garden in 1930.

In den Gärten von Taranto trifft Schottland auf Italien! So hat McEachern die schottische Sitte, einen Baum zu pflanzen, wenn eine hochstehende Persönlichkeit den Landsitz besucht, in sein neues Domizil mitgebracht. Er brachte auch für den kühleren Nordhang viele Rhododendren aus Schottland mit und vermittelt in weiten Teilen den Eindruck eines schottischen Landschaftsparks.

In the Gardens of Taranto Scotland meets Italy!!! McEachern carried out the Scottish custom of planting a tree, when an important visitor comes. And he came with a lot of Rhododendrons from Scotland and it looks for the most part like a Scottish landscape park.

Der Puttenbrunnen (siehe Bild) und die Terrassengärten entsprechen mehr den formalen italienischen Gartenanlagen. Dieser Kontrast zwischen dem Landschaftspark und dem italienischem formalen Garten, macht einen der Reize dieser Gartenanlage aus. Der zweite liegt sicher einfach in der unwahrscheinlichen Vielfalt der Bäume, Sträucher, Stauden- und Zwiebelpflanzen.

The fountain of the putti and the Terrace Gardens are built in the formal Italian style. The contrast to the natural forest garden is very attractive. The second attraction is the unbelievable great variety of trees, shrubs, perennial herbs and bulbs.

Besonders bemerkenswert an den dendrologisch wertvollen Beständen ist die Tatsache, daß mindestens 90 % der ca. 20 000 Pflanzenarten und -sorten nie zuvor in Italien gewachsen waren.

A very interesting detail is the fact that more than 90% of the 20 000 different plant species had never before were grown in Italy!

Trotzdem ist ein gutes Gespür bei der Anlage zu sehen, das ganze wirkt nicht wie eine beliebige Anhäufung von Pflanzen, genauso wenig wie es eine sterile Aufreihung von botanischen High-Lights ist. Es gibt viel Harmonie und gleichzeitig Gegensätze, es finden sich kleine persönliche Ecken genauso wie großzügige Hain-Anlagen.

The Gardens have a very good structure and they don' t look like a boring collection of rare plants. It' s full of harmony but also of interesting contrasts; there are little, personal corners as well as spacious greens and groves.

Die Villa spielt, etwas abseits gelegen, keine Rolle im Parkgeschehen. Manchmal erhascht man einen Blick darauf, wie hier vom italienischen Terrassen-Garten aus. Formale Wasserbecken, eine halbrunde Pergola, steingefaßte Abstufungen und eine Themenbepflanzung mit Monobeeten in kräftigen Farben, beschränkt auf 2 bis 3 Pflanzenarten, das sind die Zutaten des formalen Gartens.

The house isn' t important for the garden. At some places it is possible to see it as in the picture from the Terrace Gardens. They are made with terraced stones, pools and a semi-round pergola and only two ore three different plants are in one border: it' s really a perfectexample of a formal garden.

Ich erlebte den Frühjahrsflor mit 80 000 Tulpen und Violas wittrockiana, der farbenmäßig noch nicht so laut ist, wie die Sommerbepflanzung mit Canna indica und verschiedenen Begonien. Man mag diese dominanten Pflanzungen mögen, oder nicht, beeindruckend sind die 80 000 Tulpen mit ihren Begleitern allemal.

I saw the garden in the springtime with 80 000 tulips and violas wittrockianas. In Summer when the Canna indica bloom together with the Begonias, the colours are more intense. It is a question of taste if you like this garden or not, but I think 80 000 tulips are always impressive.

Betrachtet aus verschiedenen Blickwinkeln bietet sich immer wieder ein neues Bild.

If you have diverse views it's always another picture.

Wäre ich einen Monat später hierhergereist, würden wir jetzt zu den langen Zwillingsstaudenbeeten abschwenken. Für viele von Euch (für mich auch) wären sie wohl die spannendere und schönere Anlage, mit der der Schotte den Versuch unternehmen wollte, die Italiener für englische Gartenanlagen zu interessieren.

If my visit here were one month late, I would now go with you to the long twin border. I prefer the more natural way of planting, with which McEachern show the English way of gardening to the Italians.

Das Zwillingsstaudenbeet befindet sich zwischen dem Puttenbrunnen (weiter oben) bis zum Mausoleum.

The twin border is between the fountain putti and the mausoleum.

Diesen Blick hinter dem Hirtenknaben stehend, fand ich mit am schönsten im Terrassengarten, den wir jetzt aber verlassen.

I think here is the best of view in the Terrace Gardens.

Architektonische Details wechseln sich mit großen Exemplaren von Cornus- florida-Sorten, Magnolia kobus, Davidia involucrata var.vilmoriniana, Acer rubrum und palmatum, Liquidambar styraciflua, Quercus coccinea, Halesia monticola, Exochorda korolkowii und vielen anderen ab, es ist wirklich ein Arboretum der Sonderklasse.

We can walk a long time looking at wonderful, old, exotic trees.


Es gibt eine Koniferen-Allee genauso, wie ein Baumfarn-Tal und Wasserrosen-Bassins.

There is a path with conifers and also a pool with water lilies.

Und immer wieder sind meterhohe Rhododendron- und Kalmia - Sträucher plaziert, die baumartige Dimensionen erreichen.

And there are always Rhododendrons and other shrubs which as high as trees.

Es macht Freude,sich in den fast 40 ha abwechslungsreicher Bepflanzung einfach treiben zu lassen.

It is wonderful to walk in the 40 ha with the special Botany.

Der Sport fällt heute aus, denn auf dem bewegten Gelände der Villa Taranto haben wir heute genug Bewegung gehabt.Und Ihr habt viel gesehen, ohne nasse Füße zu bekommen wie ich. Aber das war der Garten doch wert.

I hope you enjoyed the garden and you didn' t see to much rain!

Kommentare:

Bek hat gesagt…

Da hab ich mich gefreut, auf so eine schoene Reise gehen zu koennen. Bei uns regnet es heute und alles ist grau in grau - da waren deine farblichen Fotos eine schoene Abwechslung.

Lis hat gesagt…

Danke für die schöne Reise wurzerl, auch wenn mir die meisten italienischen Gärten ein bisschen zu formal angelegt sind! Ich kann mich aber auch täuschen, ich hab nämlich noch nie einen besucht! :-)

stadtgarten hat gesagt…

Herrlich! Trotz des schlechten Wetters machen Deine Bilder und Dein Bericht mir Lust auf Urlaub am Lago Maggiore. Ich war vor ganz vielen Jahren mal mit meinen Eltern dort, aber damals haben mich Gärten noch überhaupt nicht interessiert. Aber ich habe schon oft gedacht, dass ich da gerne wieder einmal hin möchte. Wenn nur die Fahrt durch den langen Tunnel nicht wäre, das ist eigentlich das einzige, was mich davon abhält.
Vielen Dank, dass Du mich auf Deine Reise mitgenommen hast.
Ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

Margit hat gesagt…

Manches ist mir zu formal, zudem sind Tulpenbeete nicht so ganz mein Ding. Aber diese Vielfalt, diese riesigen Rhododendren, dazwischen immer wieder die Säulen-Koniferen, da könnte ich schwelgen! Das Bild mit der Steinbrücke ist einfach wundervoll romantisch. Jedenfalls danke für den schönen Bericht - tut gut, bei diesem Grau-in-Grau-Wetter so schöne, lebendige Bilder zu sehen!
Zeigst du uns auch noch das Baumfarn-Tal? Da wäre ich sehr neugierig drauf!
Liebe Grüße & ein schönes Wochenende, Margit

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Margit, mit den formalen Gärten haben wohl viele von uns Probleme,wir sind halt Staudenfans, gelle. Ich werde, gerade bei den italienischen Medici-Gärten noch viel extremere Beispiele zeigen, um einfach auch alle Stilrichtungen abzudecken, und dem einen oder anderen, der eine Reise in ein spezielles Gebiet plant, die dort befindlichen Gärten bekannt zu machen. Oft ist ja auch der geschichtliche oder philosophische Aspekt eines Gartens interessant. Hier ist es der Gegensatz Waldgarten - formaler Garten und die Pflanzenvielfalt. Das Baumfarntal beginnt just an dem romantischen Brückchen, das uns beiden so gefällt, leider war es an dem Tag nicht möglich, das Tal zu begehen und von oben war kein vernünftiges Foto möglich. Leider!
Trotzdem wünsche ich Dir und Allen ein recht schönes Wochenende
Wurzerl

Ulinnes Garten hat gesagt…

Ich finds toll, Wurzerl, dass du hier wunderschöne Gärten so ausführlich vorstellst. Das erweitert den eigenen Horizont. ;-)
Hab gestern (oder vorgestern - vielleicht auch vorvorgestern, weiß nicht mehr so genau) schon in einem anderen Garten gestöbert, den du uns hier in deinem Blog zeigst.
Danke dafür
Ulrike

Romy hat gesagt…

Ein wunderschönes "Märchen" mit bezaubernden Bildern.
Denn wie könnte man sich sonst vorstellen, dass es wieder mal so wird in der Natur.

Danke für diesen zauberhaften virtuellen Rundgang ohne Eintrittskarte :-)

LG udn ein schönes WE
*R*

Barbara hat gesagt…

Ufff, Wurzerl, nun sind wir aber tüchtig herumgelaufen in diesem riesigen und sooo interessanten Gelände, sprich Park.Vielen Dank für diesen wunderschönen Rundgang! Ich kenne diesen italienischen Garten nicht, sind aber an ihm vorbei gefahren vor drei Jahren als wir im Tessin u.a. Gärten angeschaut hatten (Kamelienzeit, ebenfalls Frühling). Aber das nächste Mal würde ich ihn gerne sehen...im Herbst am liebsten. Der Sommer mit den heissen Farben - viel rot - ist nicht so mein Ding, wenn alles so formal und in grossem Ausmass angepflanzt wird. Aber dieser Garten ist unbestritten schön angelegt und die Pflanzenvielfalt sehr beeindruckend. Bin gespannt auf deine weiteren Tessiner Gärten... Ein gutes Wochenend und liebe Grüsse,
Barbara

Saba hat gesagt…

...wunderschön liebe Wurzerl, zumal ich diese 40 ha niemals schaffen würde, aber per Foto ein Genuß, auch wenn man ab und an die Regentropfen fast spührte...danke daß ich es auf diese Weise erleben durfte...

liebe Wochenendgrüße von
Saba

Jutta hat gesagt…

Liebes Wurzerl
Freut mich dass dir die Glöckler gefallen, auch Helmut hat sich gefreut darüber. Deine Italienreise werde ich dass nächste mal mir mit Ruhe zu Gemüte führen, habe jetzt eine Gulaschsuppe für 10 Personen gemacht und jetzt ein bisschen müde.
Ein schönes gemütliches Wochenende wünscht dir Jutta

Cris in Oregon hat gesagt…

These are pretty even if it were raining. thanks for you nice comment on my blog today. How is your Nephew doing with his research. I hope I was of real help to him.

clevelandgirlie hat gesagt…

Hi Werzl....
I LOVE your garden. I have been working on my gladioli all day today and will be posting pictures of it tomorrow. It should be finished by tomorrow.
Stop by and let me know what you think! You are also quite a wonderful photographer - very beautiful pictures!
Cathie

MariaJ hat gesagt…

Garden photos are always nice despite of rain. I especially loved that violet circle.....sigh.

sisah hat gesagt…

Frühling am am Lago Maggiore...das wär´s Wurzerl.....und dann auch noch in einem schottischen Waldgarten, obwohl die Fotos sehen eher nach einem sehr formal gestalteten GArten aus. Aber der Blick auf die vielen frühlingsblühenden Bäume gefällt mir sehr!Trotz des schlechten Wetters sind ein paar wundervolle Aufnahmen gelungen!

Eles Kleine Wunderwelt hat gesagt…

Liebes Wurzerl,
ganz lieben Dank dir, dass du uns so wundervolle Bilder gezeigt hast und dass wir dich auf diese Weise in die Schweiz "begleiten" durften!
LG Gabriele, mit "föhn-geschädigtem" Kopfweh-Hirn...

Gudi hat gesagt…

In det Tat, sehr formal. Entspricht nicht so meinem Geschmack, jedenfalls für den Hausgebrauch. Aber deine Fotos sind sehr schön und ansprechend und du hast die verschiedenen Stimmungen herrlich eingefangen. Danke, dass wir dran teilhaben können. LG Gudi

Jutta hat gesagt…

Liebes Wurzerl
Heute hatte ich Zeit um mir in Ruhe diese Pracht anzusehen. Mir gefallen diese formalen Gärten und die riesigen Blumenbeete, Ordnung ist doch was schönes , hi, hi, das passt zu mir.Ich vertrage auch in meinen Blumenbeeten kein wildes Durcheinander, ich will einfach die Blumen wirken lassen, vergisst man doch, dass sich viele Pflanzen untereinander gar nicht mögen, oder bin ich vielleicht so geworden , weil ja mein Platz sehr bemessen ist und nicht zu viel unterbringen kann.
Es ist doch schön dass wir nicht alle die selbe Meinung haben.
Einen schönen Sonnrtag wünscht dir Jutta

Kim and Victoria hat gesagt…

Beautiful gardens!

Gartenzauber 2008 hat gesagt…

Hallo wurzerl, eine wunderschöne Gartenreise, ich habe sie sehr genossen, bei dem stürmischen
Regenwetter, was wir hier zZt.
haben.
Wünsche Dir ein schönes Wochenende
Waltraud

Britta hat gesagt…

Liebe Wurzerl, ein schöner ausflug ins Tessin. Das tut bei dem grauen und feuchten Wetter draussen sehr gut. Ach ja, der Lago Maggiore, ein wundervolles Fleckchen wo man die Seele baumeln lassen kann. ich erinnere mich noch gerne an meine Urlaube in Brissago....das war einfach traumhaft!!

Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, iebe Grüße Britta

Regina hat gesagt…

Liebe Wurzerl,
vielen Dank für die herrliche Reise
an so einem regnerischen und trüben
Wetter machen Deine Bilder Lust zum
verreisen.Den Laggo Maggiore kenne
ich noch von früher,war wie Monika
vor vielen Jahren mit meinen Eltern
dort.
Liebe Grüße Regina

Birgit hat gesagt…

Schon wieder so ein toller Reise-Garten-Bericht, Wurzerl. Wo Du nicht überall schon warst. Durch Dich und Deinen Blog lernt man eine Menge über die Gärten der Welt.

Vielen Dank für Deine Mühe und ganz liebe Grüße,

Birgit

Margrit hat gesagt…

Vielleicht müssen so große Gärten formal angelegt werden. Es sind ja eigentlich schon eher Parks und dort wirkt es ja auch ganz anders als in einem kleinen Garten. Ich mag so riesige Tulpenbeete nicht so gerne, aber GsD hat jeder einen anderen Geschmack. Und in Natura sieht es sicher auch viel schöner aus als auf Fotos.
LG Margrit

Ankes Garten hat gesagt…

Danke für die schöne Reise :)
Viele liebe Grüße
Anke

Brigitte hat gesagt…

Auf diese Art und Weise komme ich ja noch in den Genuss den "Kontinent", wie der Sizilianer sagt, näher kennen zu lernen! Es war ein überaus interessanter und erholsamer Morgenspaziergang hier bei dir! Viele liebe Grüße, Brigitte

Sehr informativ auch die Hinweise am Beginn des Eintrags, das ist überaus hilfreich, wenn jemand dort hin reisen möchte.

Maite hat gesagt…

Schöne und interessante Ansichten. Die farbenfrohen fotos erfreuen im Winter ganz besonders.
Mein Favorit ist dennoch das Bild mit der Brücke!
LG Maite

Miyelo hat gesagt…

Hallo liebe Wurzerl,
das sind wieder schöne Eindrücke und ich finde es spannend, dass ein Schotte mal versucht hat englischen Gartenstil in den Süden zu bringen. Meist habe ich den Eindruck, als wolle man im Norden immer südliche Athmosphäre kopieren. Allerdings bin ich kein Freund von streng geometrisch angelegten Beeten. Das widerspricht meinem Sinn für Natur ganz und gar. Ich mag alles Geschwungene, sogar Wilde viel lieber.
Danke für deine schönen Bilder und Erklärungen.
Herzliche Grüße
Elke

Bella hat gesagt…

Schön, daß wir wieder auf Gartenfahrt mit Dir gehen durften.
In Italien war ich zuletzt, als ich mich für Gärten noch nicht so brennend interessiert habe. Ganz neue Aspekte tun sich auf.
LG Bella

SchneiderHein hat gesagt…

Ja, heutzutage würde eine Reise durch Italien von Garten zu Garten gehen. Auch wenn uns die Haupt-Anlage des Gartens auch nicht so anspricht, so scheint es dort doch so viele atemberaubende Sträucher und Bäume zu geben, dass sich ein Besuch bestimmt trotzdem lohnt. Und kleine verwunschene Ecken sind dort wohl auch zu finden, wenn es nicht gerade davor geregnet hat.
Es ist wie immer schön mit Dir auf Gartenreise zu gehen!
Liebe Grüße
Silke & Wolfgang

Kiki hat gesagt…

Liebes Wurzerl!Danke für deinen Eintrag bei mir vom 12.1.Aber mit der mail scheint irgendwas schiefgelaufen zu sein.Meinen letzten Kommentar bei dir hatte ich unter "Katerchen Socke" am 12.1. abgegeben.
Jetzt muss ich mir erst einmal diesen wunderschönen Garten in Italien anschauen.
Ich wünsche dir eine gute Woche und liebe Grüße, Christa

guild-rez hat gesagt…

Da möchte ich gleich die Koffer packen, nach Italien reisen und das kalte, graue und nasse Wetter in Toronto vergessen.
Aber mit jedem neuen Tag kommen wir dem Frühling ein wenig näher.
Liebe Grüsse
Gisela

clevelandgirlie hat gesagt…

Hi Wurzel - I hope it is fine that I put a link to your blog on my blog. I LOVE your blog and look at it for reference -- for the lovely flowers.

SebastianV hat gesagt…

Hallo Wurzerl,
Ihre Mühe zur Erstellung des Berichtes über Villa Tatanto hat sich gelohnt.
Ich habe gerne Ihren Bericht gelesen.
Sie waren im April 2002 dort, meine Frau und ich waren im April 2007 dort. Nach Ihren Fotos und Ihrem Bericht zu urteilen, hatten wir erheblich mehr Glück mit dem Wetter, es war hervorragend.

Ich kann nur jedem Gartenfreund empfehlen, die Villa Taranto zu besuchen.

MfG
SebastianV

PS: Sie sind ja eine Gartenfreundin. Wenn Sie im Frühjahr mal nach Bremen kommen: Es lohnt sich ein Besuch im Rododenronpark.

Wurzerl hat gesagt…

Hallo Sebastian, ich weiß nicht, ob Sie noch einmal hier in die Kommentare schauen, wenn ja, willkommen im Blogger-Land. Werden Sie auch einen Blog aufmachen? Lassen Sie es mich wissen, daß ich einen Gegenbesuch machen kann?! Danke für den netten Hinweis zu Bremen. Ich kenne Bremen' s Rhododendronpark und finde diese Stadt überhaupt sehr sehenswert (auch bayerische Madl'n fahren gerne nach Norden)
Ich wünsche eine gute Woche
LG Wurzerl
P.S. Übrigens, wir Blogger duzen uns alle untereinander, das ist praktisch und einfach, also gerne auch hier bei einem neuen Kommentar.

Anonym hat gesagt…

Hallo! Ich find solche Fotos ja wirklich immer schön, danke für deinen Beitrag! Wenn du dir auch so gerne die Zeit in botanischen Gärten vetreibts, dann solltest du dir bei Gelegenheit mal die Gärten von Schloss Trauttmansdorff angucken ( www.trauttmansdorff.it ) wirklich schön dort! LG NOra