Dienstag, 16. Juni 2015

LE JARDIN DE PIERRETTE

So leicht wie dieser Samenstand wirkt der ganze Garten von Pierrette. Ganz besonders ist, dass man in diesem Garten sogar frühstücken und Kaffee trinken kann, denn in dem dazugehörigen Haus kann man stilvoll übernachten. Bei Interesse einfach "Pierrette Elsass" googeln, da findet Ihr alles Wissenswerte und wenn Ihr auf Bilder clickt, dann seht Ihr auch Fotos vom Haus. Ich selber fotografiere ja nicht in Häusern.
Gehölze, Rosen und Stauden ergeben harmonische Bilder.  
Mohn und Rose - wie die charmante Hausherrin (Rose) und ihre Gäste (Papaver somniferum).

Der kleine Kiesgarten wirkt alles andere als langweilig. 
Die verblühten Allium-Kugeln haben sich dem Nachbarn farblich angenähert.
Astrantia major schimmert vor dem Geranium silberhell.
Bald wird diese Ecke mit Hemerocallis und Thalictrum flavum gelb aufleuchten. 
 Dann wird diese entzückende Paeonie schon wieder vom nächsten Mai träumen.
 Natürlich gibt es bei Pierrette den klassischen "Potager", einen akkuraten Küchengarten mit Wegkreuz zum Trennen der Beete und einem gemütlichen Holzhäuschen mit kleinen Gardinenstreifen an den Fenstern.
In Töpfen ist es einfacher, den Hostas die Licht- und Wassermenge zukommen zu lassen, die sie brauchen.
 Ups, was hat denn dieses Heuchera angestellt? Käfigarrest?
Ich habe nur eine von ??? Zink-Gießkannen fotografiert, auf Pierrettes Seite könnt Ihr versuchen, sie zu zählen.
 Aber ich muss weiterfahren, es warten noch mehr Gärten auf mich. "Au revoir Pierrette, merci"!

1 Kommentar:

Lis hat gesagt…

Bei Pierrette war ich auch schon und die Anzahl ihrer Gießkannen hat mich fast aus dem Latschen kippen lassen. Der Garten ist echt ein Traum, da stimmt halt auch einfach das ganze Drumherum!

LG Lis