Dienstag, 22. September 2015

WINNETOU TRIFFT DSCHINGIS-KHAN?

Wie das möglich ist? Ein Spaziergang durch die LAGA Landau/Pfalz wird es Euch zeigen.
This is a walk through an exhibition of gardens in Landau/Pfalz. 

 Schon das Entrèe war sehr regional einladend gestaltet. 
This is an old wine box at the entrance.
Dieses "Kunstwerk" wäre mir noch sympathischer gewesen, wenn Wasser daraus geflossen wäre, denn es war tierisch heiß, als ich mit der Gräsergruppe der GdS die LAGA besuchte. 
This kind of art I had prefered filled with water because it was really a very hot day, when I visited this exhibition  with my grass group of the GdS . 
 Der Hauptweg wurde von  Doppelbordern in kräftigen Farben flankiert. 
A double border in powerful colors did accompanied the most important way.
Cleome spinosa
 In den ersten Schaubeeten wurden die Farben dann schon etwas ruhiger. 
In the first big borders it 's getting less and less colores!
Plötzlich stand ich vor den 6 Beeten der GdS. Joachim Hegmann und Harald Sauer hatten hier mitten im Getriebe der Gartenschau ein kleines Wunder vollbracht. Mit 6 verschiedenen Mottos wie z.B. "Prärie trifft Steppe" (nordamerikanische Stauden kombiniert mit asiatischen Stauden) war hier ein weltverbindender Mikrokosmos mit Stauden entstanden, der die Besucher innehalten ließ und eine starke Wirkung auf die meisten ausübte. War es die Natürlichkeit der Pflanzung, die harmonischen Farbgebungen, die wie Aquarellgemälde wirkten, der Tanz der vielen eingewobenen Gräser, Verbenen und Gauras? Es war sicher die Quintessenz des Ganzen und die Selbstverständlichkeit, mit der "Winnetou" und "Dschingis-Khan" miteinander korrespondierten. Ach, wären doch wir Menschen auch schon so weit in unserer Entwicklung!!! 
Aber bitte, schlendert alleine durch die wunderschöne Staudenwelt in Landau, ich hole Euch dann kurz vor dem Ausgang wieder ab. 

Now you see the special plantings from Joachim Hegmann and Harald Sauer in the name of the GdS. The planted perennial herbs from Asia, North America and Europe so nice that you can feel the harmony in the 6 borders. People can 't live so in harmony together like this plants here in Landau. I would wish that people whole over the world could do it in the same way like "Winnetou" and "Dschingis-Khan"in this borders. Please have a look to the wonderful naturely borders. I 'll awaiting you a short time before the exit.



 















Die heimlichen Stars auf dieser LAGA waren für mich Gaura, Verbenen und natürlich die vielen Gräser. Ihr anmutiger Tanz über den niedrigen Stauden brachte eine Leichtigkeit und Natürlichkeit in die Beete, zu der ich nur sagen kann: "A la bonne heure". Und ich hoffe, Ihr hattet Zeit die Bilder groß zu clicken um die anmutig filigranen Beete genießen zu können. 

I saw the real stars in the border in Gaura, Verbena and in the wonderful grass. All were dancing at the top of the borders and makes them so naturely and easy. I hope you had time enough to click the fotos so big as possible to see the different wonderful plants in their harmony. 




Die Farben haben wieder die Intensität des Eingangsbereichs erreicht - und wir den Ausgang! Ich hoffe, Ihr konntet ein wenig an meinem Glücksgefühl teilhaben, diese wunderbaren Beete zu sehen. Danke Joachim und Harald - Ihr habt einen großartigen Job gemacht und viel Herzblut in die Pflanzungen gelegt, man spürt es!
 Now the borders are louder and like at the beginning of our garden walking we will end with great colors. I hope you enjoyed it and say many thanks to Joachim and Harald for this great job. I feel there is a part of your hearts in your borders! 
 

Kommentare:

Gartentraum hat gesagt…


Wunderbar und passend in zauberhafte Worte gefasst.
Ich werde mich hier noch öfter durchklicken.

Treasure-Jo hat gesagt…

Herzlichen Dank für die tollen Impressionen und Deine poetischen Texte zu unserem Garten auf der LGS 2015 in Landau. Wir freuen uns sehr, wenn wir Besucher inspirieren und Freude bereiten konnten.

Es grüßen Dich Winnetou und Dschingis Khan !

Joachim

Lis hat gesagt…

Zu Gartenschauen hab ich in der Zwischenzeit ein etwas zwiespältiges Verhältnis, denn sehr oft halten sie nicht das was sie versprechen. Man sieht auch viel zu wenig Staudenbeete und wenn, dann in Dimensionen die man im eigenen Garten gar nicht umsetzen kann.
Nächstes Jahr werde ich aber mal das Gelände der ehemaligen LGS in Würzburg anschauen, da kam nämlich gestern ein Bericht in Grünzeug und obwohl Würzburg so nah liegt, war ich noch nie dort. In Wü, schon, aber halt nicht in der ehemaligen Gartenschau :-)

LG Lis

Hexenrosengarten hat gesagt…

Liebe Renate,
vielen lieben Dank für deinen wundervollen Zeilen!
Da bin ich gespannt, was Du im nächsten Herbst über deine Veilchenblau berichtest. Wenn Du sie in Fensternähe hast, ist es ja noch schöner, dann kannst Du sie im Herbst aus dem Warmen genießen. Ich liebe ja auch ihren Duft im Sommer!
Die Mozart ist ja auch so eine Hübsche, die soo gut in meinen Garten passen würde - wenn ich nur wüsste wohin.
Die Rosen treiben jetzt wieder so lange Peitschentriebe, die ich (wenn ich die Zeit dafür habe) gerne entferne, dann sieht es immer ein wenig "ordentlicher" im Garten aus.

Die von Dir gezeigten Staudenbeet-Kombinationen sind wirklich wunderschön in Form und Farbe.
Und auch wenn man die Pflanzungen in Gartenschauen (genau wie aus Parks) in die meisten Privatgärten nicht übertragen kann, so genieße ich solche Besuche doch immer unendlich.
Und oft finden sich ja doch Anregungen, die man zuhause umsetzen kann.

Einen wunderschönen Gartenherbst wünscht Dir Christine

Gudi hat gesagt…

Hallo liebe Renate!
Früher mochte ich keine Gräser. Heute kann ichs nimmer verstehen.
Danke für den Tipp mit dem Großklicken der Fotos - das verstärkte den WOW-Effekt.
LG Gudi

Kiki hat gesagt…

Hallo liebe Renate,
Welch ein schöner Ausflug! Und die so herrlichen Farben der vielen Blumen! Vielen Dank, dass du mich auf deinen Ausflug mitgenommen hast. Ich habe "geschwelgt"!!
Liebe Grüße,
Christa

Wasserfrau hat gesagt…

Liebe Renate

Das sind wunderschöne Bilder von zauberhaften Pflanzen. Ja Gräser haben etwas Besonderes, Leichtes, Schwebendes. Das gefällt mir auch sehr gut. Und die Farben! Die Natur ist einfach die grösste Künstlerin.

Gemütliche und schöne Herbsttage wünsche ich dir.
Liebe Grüsse
Elfe

Sabine Pecoraro-Schneider hat gesagt…

Tolle Fotos und wunderbare Kombinationen!!