Sonntag, 26. Oktober 2008

OKTOBER - BLUES

MEIN HERBSTGARTEN ----- MY GARDEN IN AUTUMN!

Golden und flammendrot sind die Farben des Sonnenuntergangs, aber auch die des Herbstes!

The colors of the sunset are golden and fiery red - just like Autumn!

Der Spiegel hat sich die güldene Stola einer Clematis umgehängt.

The mirror wears a golden stola made of Clematis leaves.

Die bunten Sommerblumen weichen der Herbstdekoration.

The Summer plants recede and the Autumn decoration arrives.

Noch geniessen ein paar Dauerblüher die letzten Föhn-Tage.

Some Summer flowers are enjoying the final, sunny days.

Die Farben auf der Terrasse werden spärlicher, aber die Rose "Bonica" leuchtet im Hintergrund noch mit der kleinen Rose "Fairy" um die Wette.

The colors at the terrace are becoming scantier but the Rose 'Bonica' and the Rose 'Fairy' are shining competitively.

Auch der panaschierte Efeu beteiligt sich an diesem Malkasten-Spiel.

The variegated Hedera helix also takes part in this masquerade.

Mit Wehmut betrachte ich die Skulptur, die ich vor einem Jahr meinem Mann schenkte.

With sadness I observe the sculpture I gave my husband one year ago.

Die Melancholie der Rose "nigrette" gilt wohl eher den scheidenden Sonnenstunden und dem aufkommenden Nebel.

The sadness of the Rose 'nigrette' is more about the decreasing hours of sunlight!

Die Tontöpfe des "Wurzerl-Turms" spiegeln die Farben der fallenden Birken-Blätter im Hintergrund.

The pots of the Sempervivum "tower" show the same color as the leaves of the tree in the background.

Die Sonne kitzelt die Staubgefäße der Rose, während die schokoladefarbenen Lysimachia-Blätter immer mehr erröten.

The sun plays with the stamen of the rose while the chocolate brown Lysimachia leaves continue to blush.

Herbstastern in blau, weiß, rosa und lila sind jetzt die unbestrittenen Königinnen der Staudenbeete.

Asters in blue, white, pink and purple - yes, they have now become queens in the perennial borders.


Die Pflanzen am Bachlauf werden müde, der sonst durch überhängende Blätter im Wasser verborgene Bergkristall in Phallusform, (das männliche Gartenelement) wird langsam sichtbar.

The plants near the brook are getting tired. The rock crystal, usually hidden by the long leaves, has become
visible in the pond.

Picknickkörbe braucht man jetzt nicht mehr, zumindest nicht für eine Brotzeit im Garten.

You won' t need picknick baskets in the upcoming time but the plants have found a good place.

Bald wird Mauzi das Teich-Wasser zum Trinken zu kalt sein.

Soon the water in the pond will be too cold for Mauzi to drink.

Die Storchschnäbel blühen immer noch unermüdlich am Bach und in Teichnähe.

The Geranium is still blooming untiringly near the brook and the pond.

Auch in der "Wurzerl-Küche" ist es ruhiger geworden!

In the "Sempervivum-Kitchen", things have slowed down.

Zarte Schönheiten, wie diese Krötenlilie, Tricyrtis hirta, übersieht man um diese Jahreszeit nicht mehr.

Can you see the tender beauty of the Tricyrtis hirta?

Im Steingarten blühen auch noch einige Polster neben den Wurzerln.

In the rock garden some perennial herbs are still blooming near the Sempervivum.

Meine gelben Zieräpfelchen freuen mich jedes Jahr aufs Neue. Nächstes Jahr wird es in dieser Ecke noch lebhafter, ich habe den spektakulär sich rötenden Euonymus alata neben den Apfel gepflanzt.

I love my yellow Ornamental apple tree. Next year the corner will get more lively: an Euonymus alata I planted will give this yellow corner a spectacular red.

Mit der Wirkung des Paradiestores war ich tatsächlich das ganze Jahr zufrieden. Der Dornröschen-Effekt hat sich bestens bewährt, ich bin froh, daß ich nicht mit einem Stauden-Weg hindurch experimentiert habe.

I was satisried with the view of the paradise gate throughout the whole year. I' m glad I planted a lot of roses and perennial herbs, instead of a path.

Der Herbst-Krokus "Artabir" ist eng verwandt mit dem Safran-Krokus, der uns den Kuchen so schön gel macht, aber dessen Staubfäden glühen orange wie Feuerzungen.

This Crocus 'Artabir' reminds me of sunny Summer days.

Weiß ist jetzt eine sehr vorherrschende Farbe im Garten, nicht nur bei den Astern.

White is a dominant color in the garden now, not only among the asters.

In diesen Knöterich (Persicaria) bin ich momentan richtig verliebt, besonders wenn ihn das Gegenlicht zum Aufleuchten bringt. Er ist ein Geschenk meiner lieben Gartenfreundin Eva.

I love the Persicaria viewed against the light in this contre-jour shot.

Die Rose "Compassion" zeigt noch einmal, wie unentbehrlich sie im Rosenrondell ist.

The Rose 'Compassion' shows once again the rose rondel how irreplaceable she is.

Vom Bachlauf kann ich mich heute kaum trennen, wie lange noch, und ich muss ihn wieder für Monate abstellen.

I am spending more time near the brook. Very soon the cold time will begin and I must stop the pump for a long time.

Jede einzelne dieser Blüten wird dann nur noch ein: "Es war einmal..." sein.

Then, each of these blossoms will be only "...once upon a time..."!!!

Die rote Klinkermauer hat sich gut ins Gartenbild eingefügt und täglich bringen fallende Blätter mehr Steine ins Blickfeld.

The red wall is a great new detail in my Autumn garden.

Ein letzter Blick auf den Großteil des Gartens vom Balkon aus.

A last view from the balcony!!!

Im Vorgarten erglüht der japanische Fächerahorn vor der Kranich-Insel.

In the front garden the Japanese Acer is glowing in front of the crane island.


Oktober Blues

Mosaik zwischen Farbenpracht und leisem Verwehen,
daneben Wehmut und aufkeimendes Verstehen.

Blätter und Blüten sinken in sich ein,
gelb fallen Birkenblätter, rot Wilder Wein.

Die Nacht erobert sich vom Tag ein Stück,
der Mensch zieht sich in sich selbst zurück.

Die Stille durchschreitet behutsam den Garten,
sie kann das Kommende getrost erwarten.

Wehmut und endgültiges Verstehen,
kein Mosaik mehr zum Verwehen.

Wurzerl

Kommentare:

Elfe hat gesagt…

Guten Abend liebes Wurzerl

Jetzt bin ich doch einmal die Erste zum kommentieren *freu*.
So schön ist das wie der Spiegel den Blick frei gibt in ein Herbsttraumland. Die Skulptur ist berührend und ich kann Deine Wehmut verstehen. Jetzt im Herbst deutet alles auf die Vergänglichkeit hin, und doch erwartet uns wieder ein Frühling im Kreislauf des Lebens, der Natur.

Der Blick vom Balkon auf den Garten fasziniert mich besonders, so verträumt wie ein kleines Elfenreich. Das Gedicht ist sehr tiefsinnig und irgendwie trostspendend, ich muss es immer wieder lesen.

Das kühle Nass schmeckt dem Maunzi wohl besonders gut, naja auch wenn es zu kalt wird, hat ihm die Dosi bestimmt Leckeres anzubieten.

Lieben Gruss in die neue Woche
Elfe

Saba hat gesagt…

ein sehr schönes Farbenspiel ist da zu sehen und keiner kann es so gut wie der Herbst, aber du Wurzerl, hast es uns sehr schön rüber gebracht...danke dir von

Saba

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Guten Abend liebes Wurzerl, das gesamte "Rudel" war über das Wochenende verreist. Komme zurück und verfolge mit ganz erholten Augen einen so wunderschönen - einfühlsamen und fast wehmütigen Blick in Deinen Garten. Begreifen - verstehen - ich denke schon? - Ganz sicher - denn es ist die Vergänglichkeit, die in den Gärten erkennbar wird. Dein Garten der Erinnerung - jetzt verstehe ich das. Die Hoffnung vereint mit Dankbarkeit trägt und erträgt.
Bin ein wenig nachdenklich.
Liebe Grüsse und pass auf Mauzi auf, es wird rasch sehr kühl draussen.
Aiko und Frauchen

Northern Shade hat gesagt…

Despite the Autumn dieback of leaves, the area around you brook is still lovely with interesting leaves. The blue geranium looks good next to the water, surrounded by foliage.
It can be a melancholy and wistful time as we wait for new beginnings.

Clevelandgirlie hat gesagt…

Hello Dear Wurzerl.
How beautiful your garten is - even as the lovelies are bowing their heads in preparation for their winter's rest. You have such a beautiful talent.
And the sculpture - so special. Don't be sad.
I came to visit you to ask you to please e-mail me your address again - as I have a little something I have made for you - and it is almost finished.
XO

Kim hat gesagt…

Dear Wurzerl,

Your autumn garden is truly amazing. One just does not see these beautiful gardens here in the US. I love the details in place and the way your garden remains so incredible in each season. The sculpture you gave your husband is truly beautiful. I know you feel so much sadness when you see it, however I am also guessing it brings you lovely memories, too.

I love visiting your garden with you so much. It warms my heart with every word and every photo. Thank you so much for sharing it.

Ele hat gesagt…

Liebes Wurzerl,
bitte keinen Oktober-Blues, dein Garten ist auch in diesem Monat so charmant und farbenfroh wie eh und je! Es gibt immer so viel in ihm zu entdecken, ein wahrer Augenschmaus für mich, heute dein hübscher Spiegel und die gelben Zieräpfelchen...jetz kommt bei mir der Blues, mein Bäumchen haben heuer die Wühlmäuse verspeist...

Ich wünsche dir auch für die trübe und graue Tage, die nun kommen werden viele lichte und bunte Momente

von Herzen
Gabriele

Sunny hat gesagt…

Liebes Wurzerl,

in deinem Garten ist es bittersüß. Die Schönheit, die der Herbst hinein zaubert gepaart mit der Angst, dass diese wundervollen letzten Farben bald dem eisigen Griff des Frostes weichen müssen. Und dennoch war der Spaziergang durch deinen Herbstgarten wieder sooo schön. Soviele Details, in die man sich verlieren möchte. Dazu dein melancholisches Gedicht ... danke dafür.

Viele liebe Grüße zu dir
von Sunny :)

Daniela hat gesagt…

Hallo Wurzerl!
Also bei deinen wunderschönen Fotos kommt bei mir überhaupt kein Oktober-Blues auf! Bei dir blüht ja nocht so viel, Wahnsinn. Meine Rosen haben leider schon aufgegeben, nur ganz vereinzelt ist noch eine Knospe zu finden. Aber es soll ja nächste Woche noch nicht allzu kalt bei uns werden. Ein paar sonnige Tagen wären schon noch schön.

Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!!
LG, Daniela

GRUENZEUX hat gesagt…

Hallo Wurzerl,

das zeigt doch einfach, dass auch ein Blues verdammt schön sein kann! Und die vergrabene Flasche habe ich mit einem breiten Schmunzeln wiederentdeckt!

Herbstliche Grüße von
gruenzeux

Britta hat gesagt…

Boah, was für ein Post, so viele schöne Bilder, da komme ich regelrecht ins Schwärmen. Wenn man die so sieht, kommt einem der Herbst nicht ganz so grau und trist vor.

Liebe Grüße
Britta

Ute hat gesagt…

Liebes Wurzerl,
wer kann den da von Blues sprechen, wenn es so viel Schönes noch zu sehen gibt? Die Blütenpracht des Sommers ist zwar vergänglich wie alles im Leben, aber ich persönlich finde den Herbst mit den vielen leuchtenden Farben und der manchmal klaren, stürmischen Luft am schönsten.
LG von Ute

guild-rez hat gesagt…

Liebes Wurzerl,
ein Abschied von unseren Blumen im Garten fällt uns allen schwer.
Aber die Natur beschert uns zuvor den herrlichen, bunten Herbst, wie Deine Fotos zeigen.
Ich denke, dass der Herbst mit einem Striptease der Flora zu vergleichen ist. Eine Zeit, die ich sehr liebe, da jede noch blühende Blume besondere Beachtung findet.
LG Gisela

Lis hat gesagt…

Also von Oktober-Blues kann beim Anblick dieser tollen Fotos ja gar keine Rede mehr sein. So viele schöne Motive hab ich bzw. der Garten schon lange nicht mehr zu bieten. Was ist denn das für eine tolle rote Dahlie? Name bitte! :-)
Seit diesem Herbst hab ich auch eine Krötenlilie, bei 2,50 für das Töpfchen konnte ich einfach nicht wiederstehen! Ach ja, einen Zierapfel brauche ich auch noch, da hab ich schon in Al's Blog sehnsüchtig das Foto angeschaut.
Heute Abend schau ich die Fotos nochmal in aller Ruhe an, am besten mit einem Glas Rouge :-)

LG Lis

Elke hat gesagt…

Liebe Renate,
das sind aber noch viele sehr, sehr schöne Farben. Die Fotos in deinem Garten zeigen die ganze Schönheit des Herbstes aber natürlich auch Vergänglichkeit. Oktoberblues - den haben viele Menschen, aber du hast natürlich mit zwei Abschieden zu kämpfen, das kann ich verstehen. Trotzdem, lass den Kopf nicht hängen und denke dran, dass zumindest in deinem Garten alles in ein paar Monaten wieder erstarkt, wächst und blüht. Ich wünsche dir alles Gute und dass dir Herbst und Winter nicht Optimismus und gärtnerische Schaffenskraft rauben.
Alles Liebe
Elke

Margrit hat gesagt…

Liebe Renate,
man mag gar nicht glauben, wenn man diese Fotos sieht, dass Dein Garten doch relativ klein ist. Und bei Sonnenschein sieht natürlich alles sehr schön aus. Ich kann schon verstehen, dass Du in diesem Monat den Blues hast, wohl weniger wegen des Gartens. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du es einigermaßen gut überstehst.
LG Margrit, die sich schon darauf freut, endlich den Kalender in Gebrauch nehmen zu können :)

blumenfee57 hat gesagt…

Das liest sich ja sehr wehmütig, obwohl Dein Garten noch viel Schönes zu bieten hat. Die Farben des Herbstes sind traumhaft, aber vergänglich. Wir haben ja die Hoffnung auf den Frühling........

LG Charlotte.

Huebi hat gesagt…

Hallo,

wollte dir nur sagen das dein Kommentar angekommen ist, hatte mein Blog nur noch nicht richtig eingestellt. War ursprünglich ja auch auch gar nicht als Blog vorgesehen, sondern nur als Testballon und Übung, wo ich diverse Sachen ausprobiert habe, die ich bei Andreas Blog dann umgesetzt habe. Dann wars aber doch zu schade, es einfach liegen zu lassen und schreib so meinen Frust von der Seele, die diverse Herrschaften hinterlassen :)

Gruss
Huebi

Sabine hat gesagt…

Liebes Wurzerl,bei dir im Garten ist der Herbst wirklich wunderschön, ein tolles Farbenspiel hast du eingefangen.
LG, Sabine

walk2write hat gesagt…

Bless you, Wurzerl, you have lightened any blues the rest of us might be feeling. You are one of the main reasons I enjoy blogging. Your sculpture is so lovely and expresses your personality so well. Each post you present is like a hug for each of us. We give you one back!

Birgit hat gesagt…

Was für ein Traum-Post, liebes Wurzel! So lange mussten wir nun auf Neues von Dir verzichten (habe mir schon Gedanken gemacht, ob es Dir gut geht oder Du schon wieder verreist bist). Es ist ja kaum zu glauben, dass Dein Garten noch so wunderschön ist in dieser Jahreszeit. So vieles blüht noch. Das Zusammenspiel von der Farbvielfalt des Laubes mit den teilweise ja noch Sommerblüten: Ein Traum! Dein Garten ist auch jetzt noch wahnsinnig interessant, in jeder Ecke etwas zu entdecken und wunder-wunderschön.

Liebe Grüße, Birgit

HaBseligkeiten hat gesagt…

Liebes Wurzel, Dein Garten sieht noch so lebendig und farbenfroh aus. Bei uns im Wald ist es schon feucht und ziemlich dunkel....
"Die Stille durchschreitet behutsam den Garten...........", (Hesse hätte Freude an Dir!!)
Dein Oktober Blues ist wunderschön, liebe Grüße, bis bald,
Heidi

Hillside Garden hat gesagt…

Wurzerl, der Herbst ist für mich die schönste Jahreszeit. Und deine Wehmut wegen der Skulptur kann ich nur sehr gut nachvollziehen!
Ich drück dich
Al

michi 2412 hat gesagt…

Der Herbst macht Dich ja richtig poetisch. Man könnte fast meinen, Du magst ihn doch (na wenigstens ein bisserl) ;-)

Aber in die Herbstdeko passt ein roter Kater ja viel besser *grins*

Liebe Grüße Michi

Jutta hat gesagt…

Liebes Wurzerl
Mir setzt jedes Jahr der Herbst sehr zu, aber dein Garten ist eine Ausnahme soviel blüht noch. Wie immer hast du so schön erzählt, diese Gabe habe ich leider nicht.
Wünsche dir viel Kraft für die nächsten Tage, ich weiß von was ich spreche.
Ein ganz klitze kleiner Trost , du hast ja uns.
Liebe Grüße von Jutta

Brigitte hat gesagt…

Liebes Wurzerl,
auch wenn der Herbst ein Abschied von Blumen und Blüten ist, so können wir uns doch auf das kommende Gartenjahr umso mehr freuen. Und nun in der ruhigen Jahreszeit neue Gartenpläne erstellen. Dein Bericht ist ein schöner und farbenfroher Abschied vom Garten für dieses Jahr. Viele liebe Grüße, Brigitte

Margit hat gesagt…

Liebes Wurzerl, ein ganz verzaubertes Bild bietet dein Garten im Oktober, mit so vielen liebevoll gestalteten Details und Ecken zum Verweilen. Ein wenig Wehmut und Traurigkeit spricht aus deinen Worten und Bildern, gut nachvollziehbar im Herbst - und wenn ich daran denke, was das vergangene Jahr für dich bereit hielt, umso mehr. Aber ein Garten spendet auch viel Trost. Das Vergehen ist immer auch ein Versprechen auf Platz für neues Leben im Frühjahr, wenn wir - und die Natur - wieder dazu bereit sind.
Herzliche Grüße, Margit

angela hat gesagt…

Liebes Wurzerl, dein Garten im Herbst ist herrlich. Die Farben sind es, was ich an demn Herbst mag. Leider kommt dann ganz schnell der Winter und im Rhein Main Gebiet ist das eine sehr triste Jahreszeit. Da es bei uns nicht viel Schnee gibt und es dafür viel Regen und graue Tage gibt freue ich mich jetzt schon auf das Frühjahr.

Ankes Garten hat gesagt…

Ich liebe die Farben des Herbstes und Du hast besonders schöne Fotos gemacht - Dein Garten ist ein Traum auch in dieser Jahreszeit.
Den Herbst genieße ich sehr - alles wird ruhiger, man kann sich wieder ordnen, neue Pläne machen und Kraft tanken für Neues,
viele liebe Grüße
Anke

Bek hat gesagt…

Wie schoen bei dir der Oktober doch ist. So richtig schoen herbstlich, ohne negativ darueber zu denken. Ich habe den Herbst eigentlich recht gern.
LG, Bek

Ulinne hat gesagt…

Moin Wurzerlchen,
täusche ich mich, oder ist die herbstliche Farbenpracht in diesem Jahr besonders schön?
Auch dein Garten hat da so einiges zu bieten, und es ist eine Augenweide, sich deine Fotos anzuschauen.
Ja, dass das Wasser demnächst nicht mehr plätschern wird, wird mir hier auch fehlen, deshalb kann ich dich wegen deines Bächleins gut verstehen.
Ich muss gleich erst mal gucken gehen - glaube, der Michi-Mann hat gestern Abend schon alles wintersicher gemacht ...
Ich wünsch dir auch eine schöne Restwoche und ein (hoffentlich noch schneefreies) Wochenende. ;-)
Ulrike

Barbara hat gesagt…

Dein wunderschöner Blues-Beitrag ist regelrecht eine Ode an den Herbst mit all seinen Facetten. Du hast Natur und persönliche, melancholische Gedanken (verständlicherweise) zu einem tröstlichen Bild zusammengefügt, das trotz allem die Freude am Leben (Lebensfreude!) ausdrückt und dem "Blues" im üblichen Sinne, das etwas Schwere wegnimmt. So soll es auch sein. Ganz besonders hat es mich gefreut, dass ich mir nun auch ein "echtes Bild" von deinen herbstlichen Garten machen kann!
Sei herzlich gegrüsst, liebes Wurzerl,
Barbara

Regina hat gesagt…

Liebe Renate,
ich bin sprachlos,einfach faszinierend dein Garten.Es blüht so
wunderschöööööööön.Ich mag die Dahlie
in diesem tollen Rot oder der panaschierte Efeu oder die weißen Pflanzen.Einfach alles!!!!Ein toller Post.
Wünsche dir eine schöne Restwoche!!!
Ganz herzliche Grüße,
Regina

Torsdag hat gesagt…

Hallo, welch ein wunderbarer umfangreicher Beitrag, werde mich noch einmal damit beschäftigen.
Ja die Vigeland Geschichte, für mich die grösste handwerklich umgesetzte Kunst die ich gesehen habe. Werde wohl noch einige Bilder zeigen.
Ja der Winter ist schon da, die Berge im Sauerland sind schon weiss.
Grüsse Hartmut

Effeti hat gesagt…

Liebes Wurzerl,
dein Garten im Herbst ist sehr herrlich, ein sehr schönes Farbenspiel so viel in ihm zu entdecken...

Ciao.

Fulvia

Sachertorte hat gesagt…

Meine Liebe Wurzerl, ciao!
Hier ist alles gut...nur ich bin Krank...ich habe Bronchitis...hier auch immer regnet und ist feucht.
Dein garten auch im Herbs ist das besser ich habe gesehen!
Liebe gruesse und einen grossen Kuss vom Gianni auch!
Von Herzen, nadia

Gartenzauber 2008, Gartenidylle 07 hat gesagt…

Eine herrliche Rundreise durch deinen Garten Wurzerl, bin ganz hingerissen.

Der Picknickkorb hat es mir besonders angetan, finde ich ganz reizend, die Idee!

Wünsche dir liebes Wurzerl, ein schönes Herbstwochen- Ende!

Es grüßt dich herzlichst Waltraud

The Garden Faerie hat gesagt…

Wurzi, im Vergleich zu hier sieht es bei Dir noch fast Sommerlich aus. Viele netten Blogger verabschieden sich im Herbst etwas traurig von deren Garten... ich bin da komisch--ich freue mich eugentlich eine kleien Winterserholung zu bekomen (nur dann im Februar dauert mir der Winter dann zu lange...)
~Monica
P.S. Der Mauzi passt sehr gut zu den Herbst Farben!

LW hat gesagt…

Your garden is beautiful no matter what time of the year it is….
I enjoyed looking at the few last flowers of the season….
All of my flowers are done for the year and most of the leaves are off the trees…

I love your brook and the pictures your took…
And your garden mirror has always been a favorite of mine.

Louise

nancybond hat gesagt…

Wurserl, your gardens are so lovely they make me sigh. So much color! And that statue is amazing. Thanks so much for your visit to Soliloquy, and I'll be returning soon.

Cestandrea hat gesagt…

Liebes Wurzerl,

oh wie wunderbar ein Nachmittagsspaziergang in Deinem Garten, an einem hier in Paris verregneten Freitagnachmittag.

Dein Garten ist ein Zaubergarten, ich weiss gar nicht was mir am besten gefällt. Der Bachlauf ist wunderschön, ich liebe die Storchenschnäbel und Herbstkrokusse, aber auch die dunkelrotpurpurne Rose rührt mich, und die Krötenlilie (wie kommt denn diese Schönheit zu ihrem Namen ((schubs an die Dichterin:):) hach ich liebe alle Pflanzen hier, und das Katerchen und die wunderschöne Skulptur, die auch mich wehmütig macht.
Ich umarme Dich
bis bald
Andrea

Gefundenes Paradies hat gesagt…

Hallo,
na na,wer kann den in so einem schönen Garten schon den blues haben......also ich würde doch einmal gerne so ein Stündchen oder zwei /drei.....in Deinem Garten verweilen wollen......denke,dann wären jedenfalls bei mir alle grauen Gedanken verflogen.......
LG und
Happy Halloween
Anke

birgit hat gesagt…

Der Wurzerlturm gefällt mir gut. Und ich denke, ich kann den bei mir auf dem Balkon auch bauen. Hast du die Töpfe einfach übereinandergestellt? Nimmst du die Töpfe auseinander im Herbst?
Ich glaube beim nächsten Einkauf müssen noch einmal Tontöpfe mit nach Hause kommen.
Bei dir im Blog bekomme ich immer wieder neue Ideen.
Liebe Grüße von Birgit

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Cestandrea, brauchst schon Nachschub??? Ok, ich werde Gas geben.

Liebe Birgit, also mein Tontopfturm ist durchgehend von einer Rostdekostange aufgespiesst und damit in den Rasen gerammt. Aber Du kannst natürlich sowas auch auf dem Balkon realisieren. Z.B. wenn Du einen Ziegelstein als Unterlage nimmst und da den Haltestab hineinsteckst, wenn Du das nicht willst, dann würde ich in die Tontöpfe den Boden mit schweren Tonscherben als Drainage beschweren, den höheren Topf etwas in die Erde versenken (alle Töpfe schwer machen) u.s.w. damit sie dann quasi vom Eigengewicht gehalten werden. Probiere es einfach aus. Es macht Spaß

Allen Kommentatoren ein dankeschön für Eure guten Wünsche, die konnte ich jetzt gut gebrauchen.

Hoffe Euer Halloween wird nicht zu gruselig. Lieber Gruss vom Wurzerl

Cheyenne hat gesagt…

Hallo Wurzerl

Wollte mich hier schnell mal melden um Dir zu schreiben, daß ich nun auch bei Blogspot erreichbar bin. Zu Deinen Fotos: Wie immer traumhaft, da komm ich nur schwer aus dem Staunen raus. Es ist immer wieder eine Freude, hier bei Dir zu lesen.

Alles Liebe
sendet Dir
Cheyenne

Simone hat gesagt…

Mit leichter Wehmut geht der Herbst einher, die schönen Blüten sterben, doch die Blätter leuchten umso mehr. Doch verrate mir mal bitte wie so eine zauberhafte Lilie an den Namen Krötenlilie kommt?
Ich hoffe es geht dir gut und ich grüße dich herzlich
Simone

Wurzerl hat gesagt…

Simone- ich finde den Namen schon sehr despektierlich für die zierliche Schönheit. Also, ich weiss den Grund nicht, kann ihn nur erraten. 1. Lebt die Krötenlilie gerne im verborgenen und scheut die Sonne. 2. Die Blüten haben alle ein gepunktetes Muster, das sehr an die Zeichnung von Kreuzkröten erinnert.
Aber, wie gesagt, Spekulation, ohne Gewähr. Lieber Gruss vom Wurzerl

Susanna hat gesagt…

Ich habe jetzt deine Bilder mehrmals betrachtet und kann mich überhaupt nicht satt sehen. Wunderschöne ausschnitte aus deinem Garten zeigst du. Das Spiegel-Bild hat es mir besonders angetan.
Du hast mich auch an Eva erinnert die ich sträflich vernachlässigt habe in den letzten Monaten.

Petra hat gesagt…

Hallo, nette Bilder zeigst du in deinem blog, hab dich auf dem Blog von Ken+Carina gesehn (deinen Kommentar) Liebe Herbstgrüsse aus Skåne, Petra

Gudi hat gesagt…

Liebstes Wurzerl, der Post-Name ist falsch. Bei deinen Fotos denke ich nicht an Blues, sondern er zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. So viel Farbe und Blüten, alles hat eine sehr positive Ausstrahlung. Ich bestaune jedesmal deinen wunderschönen Vorgarten, der ist ein wahres Meisterstück.
VLG Gudi

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Da Du schon lange zu meinen Lieblings Blog`s gehörst,
möchte ich mich heute mal bei Dir melden.
Ich finde Dein Blog richtig gut. Er ist mit viel Liebe gemacht.
Möchte Dir noch eine schöne Herbstzeit wünschen.
Lg Ingrid!
http://www.siteworld.de/eulenfan/