Mittwoch, 24. Februar 2016

HILFE MEIN GARTEN WEISS NICHT SO RECHT "IST WINTER ODER FRÜHLING"?

Die Fotos, die ich in den ersten 14 Tagen des Februar in meinem Garten gemacht habe, weckten mich urplötzlich aus meinem Blog-Winterschlaf. Es ist alles zu verrückt und das möchte ich Euch zeigen.

Oh ja, diese Bilder sind beide vom Februar!
Aber, fangen wir doch einfach auf der Terrasse an. 
 Meinen Whirlpool habe ich abgegeben, dadurch viel Platz gewonnen für meine Kübelpflanzen, die jetzt im Wintergarten stehen. Neben vielen Töpfen mit Hemerocallis, die schon austreiben, wartet der Pfau auf Gesellschaft. Er ist ein Mitbringsel aus dem "Garten Ulbricht" in Wuppertal, die wirklich einen herrlichen, besonderen Garten haben. Ich werde ihn bald zeigen.
Erstaunt war ich über dieses Bild, mein Garten wirkt hier so formal, was man im Sommer und Herbst absolut nicht erkennen kann, wenn alles durcheinander wächst und blüht. Aber im Winter bringen diese Buchs-Kugeln doch eine gute Struktur in den Garten.  
Heute Nachmittag war der Schnee von heute morgen, schon wieder Schnee von gestern. Die Sonne gewinnt zusehends an Kraft.
Der Steingarten ist generell noch im Winterschlaf.  
Aber die Sukkulenten und immergrünen Polster dort schlafen höchstens unter der Schneedecke. Beim ersten Sonnenstrahl wirken sie schon wieder topfit. 
Die alten Epimedium-Blätter tanzen einen letzten Reigen, vor der Blüte werden sie abgeschnitten. 
Der kleine Picea-Fichten-Hexenbesen ist sowieso 12 Monate lang in Hochform.  
 Aaah endlich eine Bepflanzung, die auch im Februar gut aussieht. Verflixt, ausgerechnet da weiß ich den Namen nicht mehr. lach!
 Das Polster von Cyclamen coum wird jedes Jahr üppiger. Aber leider nicht an der vorgesehenen Stelle unter dem Torso. Da war es den Kleinen wohl zu duster, kann ich voll verstehen.
 Meine alten Schneeglöckchentuffs kommen brav jedes Jahr mit kleinem Zuwachs wieder. Die Winterlinge haben sich später dazugesellt.
Das sind Neue! Letztes Jahr green gepflanzt, zusammen mit 10 anderen neuen Galanthus-Sorten. Sie sollen mein Frühlingsbeet erobern mit so phantastischen Namen wie: 'Karneval', 'Desdemona', 'Hippolyta' oder 'BlonderInge'. Jaaaa, ok, ich gebe es zu, die Galanthomanie ist bei mir angekommen.
Cyclamen hederafolia ist auch ein Neuzugang, die Blätter haben sich gut gehalten. Ich freue mich sehr über diesen neuen Gast im Garten.  
 Auch typisch für diesen Winter, der keiner ist, die Gräser zieren die Beete immer noch, als wäre es gerade mal November.
 Mein Frühlingsbeet gefällt mir schon ganz gut. Dort sind alle 10 neuen Galanthussorten untergebracht und ich hoffe, dass sich der Innenbereich dann später in viel weiß zeigt. 
 Die wichtigste Pflanze in meinen Augen von Dezember - März ist die Helleborus. Weit über diesen Zeitraum hinaus ziert sie den Garten. Aber jetzt kann ihr keine andere Pflanze die Schau stehlen.
 Helleborus x orientalis 'Schmetterling'
 Eine Selbstaussaat von H.'Schmetterling' und der Helleborus unter diesem Foto.
 Das war meine erste, die so und in ähnlichen Farbschattierungen am Bachhügel zu finden ist.
 Meine einzige gefüllte Sorte steht im Frühlingsbeet, damit ich sie im Wintergarten immer vor Augen habe.
 Diesen Tuff möchte ich Euch als virtuellen Blumenstrauß mitgeben, als Dank für Euren Besuch und Euer Interesse.
 Meine dunkelste Helleborus, oben mit Nachmittagssonne zu sehen. 
 Hier duckt sie sich noch im Morgenfrost und will die Schneeflocken abschütteln.
 Im Februar - oder Winter generell, kann man auch das Mäuerchen aus Buxus 'Blauer Heinz' gut betrachten. Bald legen sich wieder die Rosenranken und Stauden darüber. 
Phlomis sieht heute auch immer noch so aus, als würde der Winter gerade beginnen. Viele mögen gelb ja nicht, ich schon und wenn sie dann alt und der Kopf weiß wird, gefällt mir diese wüchsige Staude auch! Habt Ihr auch so ein auf und ab in Euren Gärten? Ich bin gespannt, wieviele schneeverzuckerte Bilder ich im Februar noch machen werde. Ich wünsche Euch jedenfalls einen guten Start in die neue Gartensaison, egal wann Ihr den Startschuß gebt. 






Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ach Wurzerl,

du warst ja auch einmal wieder unterwegs. Schön von dir zu lesen! Mein Garten ist zwar wild, aber auch gemäßigt. Mir ist es egal, ob die Farben nun perfekt harmonieren, Hauptsache es wachsen die Pflanzen und nicht nur die Deko. Die ist in meinem Garten sehr, sehr rar. Ab und an mag ich mal etwas Neues, aber nur etwas Schönes.

Ja, es ist schon irgendwie merkwürdig in diesem winterlichen Halbjahr. Die Primeln zeigen sich schon seit Wochen, Schneeglöckchen ohnehin. Die Helleboren führen sich auf, als müssten sie ein Wettrennen hinlegen, so viele Blüten zeigen sie. Manches tut keinen Muckser, anderes meint wohl, dass es längst Frühjahr sei.

Nehmen wir es, wie es sich uns zeigt.

Ich wünsche dir ein schönes Gartenjahr und schicke dir einen lieben Gruß, Brigitte

Kiki hat gesagt…

Liebes Wurzerl,
herrliche sind deine tollen deine Fotos anzuschauen. Es ist schon ein merkwürdiger winter. Vorgestern war bei uns ein Schnee-Chaos!!!! Und heute - herrlicher Sonnenschein. Die Sonne hat wirklich schon viel Kraft. Meine Rose ist schon weit ausgetrieben und ich hoffe, es friert nicht mehr.
Ein schönes, sonniges Wochenende und ganz liebe Grüße,
Christa

Patsi hat gesagt…

Hübscher Garten. Ich habe mehr Sukkulenten zu bekommen ... Sie ist großartig aussehen. Sorry had to use "google translate"

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Renate,
nun sind Dein Garten und Du sicherlich schon aus diesem merkwürdigen Winterschlaf erwacht. Deine Schneeglöckchen-Sammlung hat hoffentlich schon Saat gebildet, und das Grün der Blätter hat das Weiß von Schnee & Eis vertrieben! Doch nun bin ich mehr als gespannt, ob Euch der Schnee in den nächsten Tagen nochmals überfällt, und Du dann mal wieder zum Posten kommst …
Gritze grüne Grüße von Silke

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Silke,
ich hoffe, bald kann ich neu posten, dann wirst Du auch wissen, warum es etwas gedauert hat.
LG Renate

Kiki hat gesagt…

Hallo liebes Wurzerl,
ich hoffe, dir geht es gut!!??
Ach, was ist das für ein Wetter momentan bei uns!!! Vom Frühling keine Spur mehr. Es hat sogar geschneit. Das braucht doch nun wirklich keiner mehr!!! Wir haben Ende April!!! Aber wie heißt es: Der April, der April, der macht was er will!
Liebe Grüße,
Christa

SchneiderHein hat gesagt…

Prima, dann werde ich hier mal ab und an wieder vorbeischauen und lasse jetzt mal frischgrüne Maigrüße da!
LG Silke